Abo
  • Services:

AOL überarbeitet Schülertarif

"AOL macht Schule"

AOL senkt in Deutschland zum 1. August 2000 auch die Schüler-, Lehrer- und Schulkonditionen, die der Online-Dienst im Rahmen seiner Aktion "AOL macht Schule" bundesweit eingeführt hat. Neu ist unter anderem eine Schüler-Rate für 19,90 DM pro Monat. So können Schüler ab August AOL vier Stunden täglich - statt bisher eine Stunde - ohne weitere Kosten surfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der neue Tarif gilt montags bis freitags von 14.00 bis 18.00 Uhr und beinhaltet auch die Telefongebühren. Außerhalb dieser Zeit fallen allerdings 3,9 Pfennig pro Minute an.

Stellenmarkt
  1. Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Auch für Lehrer an staatlichen und allgemein bildenden Schulen senkt AOL die Tarife auf 2,8 Pfennig in der Minute. Dieses Angebot entspricht dem neuen AOL-Start-Tarif - jedoch ohne die regulär anfallende Mindestnutzung von zehn Stunden.

Dritter Bestandteil der auf der CeBIT 2000 ins Leben gerufenen "Bildungsoffensive" ist ein kostenloser AOL-Zugang für die Schulen Deutschlands. Der Online-Dienst bietet 46.000 Schulen jeweils bis zu 50 kostenlose AOL-Accounts an - ohne Minutenpreise, Mindestumsätze und ohne Grundgebühren. Allerdings setzt AOL für die kostenlose Nutzung des Online-Mediums eine vorhandene TCP/IP-Anbindung an das Internet voraus - und genau an der hapert es bisher meist.

Schulen ohne diese kostenlose Einwahlmöglichkeit bietet AOL einen Online-Zugang für 2,2 Pfennig die Minute und ohne Mindestnutzung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 4,99€

Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /