Abo
  • Services:

64-Bit Windows für Intel-Itanium-Prozessor

Microsoft und Intel bringen Preview Release von 64-Bit Windows

Auf der Microsoft Professional Developer Conference kündigten Microsoft und Intel gemeinsam ein Preview Release des neuen 64-Bit-Windows-Betriebssystems für Intels kommenden Itanium-Prozessor an. Diese Vorabversion soll es Entwicklern und Hardwareherstellern ermöglichen, mit den Tests ihrer Applikationen und Systeme in die finale Phase einzutreten.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusammen mit dem Preview Release des 64-Bit Windows Microsoft gab Intel auch überarbeitete Software Development Kits (SDKs) und Driver Development Kits (DDKs) für Entwickler frei.

Stellenmarkt
  1. terranets bw GmbH, Stuttgart
  2. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg

Mit den neuen SDKs und DDKs soll es Entwicklern vor allem möglich sein, 64-Bit-Windows-Applikationen und Gerätetreiber auf existierenden 32-Bit-Windows-2000-Systemen fortzuführen. Seit Februar bietet Microsoft bereits Entwicklern ohne Itanium-System die Möglichkeit, ihre Software per Remote auf einer Farm von Itanium-Prozessor-basierten Systemen zu testen.

Zu den größten Unternehmen, die derzeit für die Itanium-Windows-Plattform entwickeln, zählt unter anderem SAP, die bereits Lösungen unter 64-Bit Windows zeigen konnten.

Das neue 64-Bit-Windows-Betriebssystem soll vor allem eine wesentlich effizientere Verarbeitung sehr großer Datenmengen erlauben, denn speicherintensive Anwendungen können deutlich mehr Daten zur schnellen Verarbeitung im IA-64-Prozessor zwischenspeichern. Dies reduziere die Zeit, um Daten in den virtuellen Speicher zu laden oder auf anderen Datenträgern auszulagern.

Die letztendlichen Systemanforderungen sowie Lieferumfang und Preise für das 64-Bit Windows hat Microsoft bisher nicht bekannt gegeben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 119,98€ (Release 04.10.)
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /