eu.com - Mit Sub-Level-Domains zur europäischen Identität?

CentralNic will mit Sub-Level-Domain Alternative zu Top-Level-Domain bieten

Das Unternehmen CentralNic Ltd. will mit der Domain "eu.com" eine Alternative für die bisher nicht existierende europäische Top-Level-Domain "eu" gefunden haben. Statt sich in jedem Land einzeln registrieren zu lassen, könnten damit z.B. europäische oder in Europa niedergelassene Unternehmen ihren Wunschnamen mit eu.com erfassen lassen und damit europaweit präsent sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Glaubt man Mariana Bozesan, VP of Global Sales & Marketing von CentralNic, so gab es "bis zur Einführung von eu.com keine Möglichkeit, eine europäische Internet-Identität zu erhalten." Als Grund dafür nennt sie in einer Pressemitteilung, dass zahlreiche Unternehmen mit dem Problem zu kämpfen haben, dass ihr bevorzugter Name in den Top-Level-Domains wie z.B. .com, .net, .uk und .de bereits vergeben ist. Mit eu.com könnte man sich so ersparen, verschiedene Top-Level-Domains anzumelden.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur Software Requirements (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  2. Referent*in (w/m/d) Datenschutz
    Ärzte ohne Grenzen e.V. / Médecins Sans Frontières, Berlin
Detailsuche

Neben europäischen Unternehmen und Privatkunden versucht man auch Interessenten aus Osteuropa und von außerhalb der Europäischen Gemeinschaft mit eu.com anzusprechen. Diese könnten so die restriktiven Domain-Regulierungen einiger europäischer Staaten umgehen. Gleichzeitig will CentralNic seine Kunden rechtlich beraten und eine Art Verhaltenscodex schaffen, der Probleme minimieren soll.

Derzeit besitzt CentralNic mehr als 17 Domain-Namen, die Anwendern weltweit zur Verfügung stehen - darunter us.com (USA), uk.com (United Kingdom) ru.com (Russland), und cn.com (China). Eigenen Aussagen zufolge hat CentralNic allein in England bereits in der ersten Woche 5.000 eu.com-Domains registriert. Die Kosten für die Sub-Level-Domain liegen bei 99 US-Dollar für eine zweijährige Registrierung.

Kommentar:
CentralNic mag zwar versuchen, das begrenzte Angebot innerhalb der Standard-Namensstruktur zu erweitern, doch das Angebot ist alles andere als eine Alternative zu "ordentlichen" Domains. Bei der ganzen Domainproblematik geht es ja gerade darum, möglichst viel Transparenz, (marken-)rechtliche Sicherheit und klare Strukturen zu schaffen, was jedoch in Anbetracht der zahlreichen unterschiedlichen Interessen nicht sonderlich einfach ist. Deshalb mutet das Angebot von CentralNic auch eher als nette Idee zum Geldverdienen an; schließlich bekommt man bei anderen Anbietern bereits Top-Level-Domains zum gleichen Preis. Im Grunde ist eu.com also nichts weiter als eine private "Zwischenlösung", die das Problem nur verdeutlicht aber nicht beseitigt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Dataport
"Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen"

Ein Job mit Zukunft und Sinnhaftigkeit, sicherer Bezahlung und verlässlichen Arbeitsbedingungen - so hat es Dataport zum Top-IT-Arbeitgeber geschafft.
Von Sebastian Grüner

Dataport: Die Arbeit wird uns nicht so schnell ausgehen
Artikel
  1. Autonomes Fahren: Mercedes kauft sich beim Lidar-Hersteller Luminar ein
    Autonomes Fahren
    Mercedes kauft sich beim Lidar-Hersteller Luminar ein

    Autonom fahrende Autos müssen ihre Umgebung abtasten. Dafür hat sich Mercedes beim Sensorhersteller Luminar eingekauft.

  2. Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
    Microsoft
    Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

    Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

  3. Mining und Besitz: Russland plant Verbot von Kryptowährungen
    Mining und Besitz
    Russland plant Verbot von Kryptowährungen

    Die russische Zentralbank hat vorgeschlagen, sowohl die Nutzung von Kryptowährungen als auch das Schürfen zu verbieten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6700 XT 12GB 869€ • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) [Werbung]
    •  /