Auto-GPS-Navigationssytem für 849 Mark

Navigon nutzt Notebook als Display und Routenplaner

Der CarNavigator 2001 der Firma Navigon ist eine Software-/Hardwarelösung, mit der man GPS-Navigation im Auto implementieren kann. Der niedrige Preis von rund 900 DM konnte allerdings nur mit einem Trick erreicht werden: Man braucht zusätzlich ein Notebook.

Artikel veröffentlicht am ,

CarNavigator 2001
CarNavigator 2001
Die Navigations-Software des CarNavigators soll sich auf jedem Notebook unter Microsoft Windows installieren lassen. Der GPS-Empfänger kann in jedem Auto fixiert werden.

Stellenmarkt
  1. Technical System Owner (m/w/d) Mobile Applications
    Wacker Neuson SE, München, Linz
  2. Webentwickler/Web Developer - C# .NET & JavaScript / TypeScript (m/w/d)
    PTA Programmier-Technische Arbeiten GmbH, verschiedene Standorte
Detailsuche

Nach Eingabe eines beliebigen Ziels in Deutschland errechnet das System die schnellste oder kürzeste Route und teilt Fahranweisungen am Bildschirm beziehungsweise akustisch per Sprachausgabe mit.

Die digitalisierte Deutschlandkarte, die von TeleAtlas stammt, umfasst rund 415.000 Straßenkilometer und 12.000 Ortspläne; sie ist die Grundlage für die präzise Positionsbestimmung des Fahrzeugs, die durch das Global Positioning System (GPS) und das zusätzliche Berechnungsverfahren MapSnapping ermöglicht wird. Die Genauigkeit liegt dabei zwischen 5 und 15 Metern.

Adressdaten können neu angelegt und mit einer Geo-Kodierung versehen werden, so dass Ort und Straße nicht jedesmal eingegeben werden müssen. Die optische Positionsanzeige wird durch parallele Pfeil- und Kartendarstellung, die erst durch den im Vergleich zu herkömmlichen Systemen unschlagbar großen Notebook-Bildschirm möglich ist, erreicht.

Man sollte allerdings das Notebook gut im Auto fixieren, damit es nicht bei Bremsmanövern oder Kurvenfahrten beschädigt wird. Etwas schwierig dürfte die Installation sein, wenn der Beifahrersitz besetzt ist.

Der CarNavigator 2001 ist im EDV-Fachhandel, in Warenhäusern und im Versandhandel erhältlich. Unter der Info-Hotline 0931-35 73 300 kann der CarNavigator auch direkt bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Plugin-Hybride
Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen

Die Regierung will die Förderung von Plugin-Hybriden nur noch von der Reichweite abhängig machen. Zudem werden künftig Kleinstautos gefördert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Plugin-Hybride: Autoindustrie wehrt sich gegen höhere Förderauflagen
Artikel
  1. Windows und Office: Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter
    Windows und Office
    Microsoft-Accounts funktionieren jetzt auch ohne Passwörter

    Das passwortlose Anmelden wird bereits von einigen Microsoft-Kunden genutzt. Die Funktion wird nun auf alle Konten ausgeweitet.

  2. Fake-News und Hassrede: Facebook löscht 150 Konten der Querdenker
    Fake-News und Hassrede
    Facebook löscht 150 Konten der Querdenker

    Nach Ansicht von Facebook hat die Querdenker-Bewegung "bedrohliche Netzwerke" gebildet und gegen Gemeinschaftsregeln verstoßen.

  3. Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
    Gopro Hero 10 Black ausprobiert
    Gopros neue Kamera ist die Schnellste

    Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
    Von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Club-Tage: Bis zu 15% auf TVs, PCs, Monitore uvm.) • Alternate (u. a. Razer Kraken X für Konsole 34,99€) • Xiaomi 11T 5G vorbestellbar 549€ • Saturn-Deals (u. a. Samsung 55" QLED (2021) 849,15€) • Logitech-Aktion: 20%-Rabattgutschein für ASOS • XMG-Notebooks mit 250€ Rabatt [Werbung]
    •  /