Abo
  • Services:
Anzeige

Endlich fertig: Microsoft Internet Explorer 5.5

Schneller, etwas sicherer und mit zahlreichen neuen Funktionen ausgestattet

Reichhaltiger und interaktiver soll er sein, der neue Internet Explorer von Microsoft. Nach einigen verfrühten Ankündigungen in der Presse und der daraus resultierenden Verwirrung steht nun die fertige Version 5.5 des Internet-Browsers zum Download auf Microsofts Website bereit. Für den User soll damit das Internet einfacher und Routineaufgaben automatisierbar werden, das zumindest verspricht man in Redmond. Vor allem Entwickler sollen jedoch Grund zur Freude über neue Funktionen des IE 5.5 haben, denn unter anderem werden eine verbesserte Unterstützung von Frames sowie vertikales Textlayout und bessere Elementfunktionalitäten geboten.

Anzeige

"Eines unserer Kernziele bei der Entwicklung war es, den Leuten zu erlauben, echte Lösungen zu entwickeln, die über das Internet laufen. Die Entwicklergemeinde betrachtete den Internet Explorer 5.0 als klassische Plattform, um Application User Interfaces zu entwickeln, die keine zusätzliche Client-Software benötigen. Mit dem Internet Explorer 5.5 haben wir die Features - wie das DHTML-Verhalten - weiterentwickelt, die den Internet Explorer 5.0 so populär unter Entwicklern machten", erklärte David Massy, Program Manager für den Internet Explorer 5.5 bei Microsoft.

So erlaubt es der Internet Explorer 5.5 beispielsweise mittels spezieller XML-Tags, Inhalte für Macromedia-Flash direkt in Webseiten einzubetten und auch zu modifizieren. Zudem erlaubt es das Verhalten des Component Models nun, eigene Elemente zur Verwendung in DHTML-Dokumenten hinzuzufügen. Es lassen sich auch eigene DHTML-Komponenten verwenden, die möglichweise mit optimiertem Code zu besseren Ergebnissen führen.

Microsoft greift mit einem leicht zu modifizierenden Browser das nicht neue Konzept von schlanken Clients wieder auf, was zu einer niedrigeren Total Cost of Ownership führen soll. Die Applikationen laufen dann im Web-Browser ab, die Last trägt der Internet-Server und die Clients verfügen immer über die aktuellste Software - ein Konzept, das z.B. Sun seit langem verfolgt.

Endlich fertig: Microsoft Internet Explorer 5.5 

eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bright Solutions GmbH, Darmstadt
  2. Horváth & Partners Management Consultants, München, Hamburg, Berlin, Frankfurt, Stuttgart, Düsseldorf
  3. Daimler AG, Berlin
  4. GK Software AG, Schöneck


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,90€

Folgen Sie uns
       

  1. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  2. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  3. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  4. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  5. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  6. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  7. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  8. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  9. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  10. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. die Telekom macht die Gesetze

    atarixle | 12:36

  2. Re: Verschwörungstheoretiker wiedermal widerlegt?

    PocketIsland | 12:36

  3. Warum kein Alien uns unangekündigt besuchen wird

    FreierLukas | 12:33

  4. Re: Die Grafik ist erstaunlich wenig veraltet

    Eheran | 12:27

  5. Re: Dann muss aber auch die Drosselung beim...

    Gokux | 12:24


  1. 12:33

  2. 11:38

  3. 10:34

  4. 08:00

  5. 12:47

  6. 11:39

  7. 09:03

  8. 17:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel