Abo
  • Services:
Anzeige

E-Plus schließt sich UMTS-Konsortium an

Hutchison Whampoa, NTT DoCoMo und KPN Mobile kündigen Kooperation an

Auf einer Pressekonferenz in Hongkong kündigten heute Hutchison Whampoa, NTT DoCoMo und KPN Mobile an, im Bereich der dritten Mobilfunkgeneration in Europa zusammenarbeiten zu wollen. Die Vereinbarung umfasst eine Zusammenarbeit in Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Belgien.

Anzeige

UMTS-Konsortium
UMTS-Konsortium
Gemeinsam will man den Erwerb von UMTS-Frequenzen in den Zielmärkten sicherstellen und durch die Zusammenarbeit einen kürzeren Time-to-Market erreichen sowie signifikant von Economies of Scale profitieren.

Im Einzelnen soll NTT DoCoMo 20 Prozent an Hutchison 3G UK übernehmen, die in Großbritannien über eine UMTS-Frequenz verfügen, KPN Mobile 15 Prozent. Die restlichen 65 Prozent verbleiben bei Hutchison. Dafür soll Hutchison 1,2 US-Dollar von NTT DoCoMo und 0,9 Milliarden von KPN Mobile erhalten.

In Deutschland wollen Hutchison und KPN Mobile ein neues Konsortium bilden, das unter dem Namen E-Plus-Hutchison um eine UMTS-Lizenz mitbieten soll. Erhält das Konsortium einen Zuschlag, soll KPN Mobile seinen Anteil am Konsortium auf E-Plus übertragen, das dann gemeinsam ein UMTS-Netz aufbauen soll. Allerdings sollen beide Unternehmen ihre Geschäfte selbstständig führen und im Wettbewerb gegeneinander antreten, dabei aber das gemeinsame Kernnetz nutzen. Zudem soll es eine Kooperation mit der neuen Netz-Company mit dem heutigen E-Plus-Netz der zweiten Generation geben.

In Frankreich wollen Hutchison, KPN Mobile und NTT DoCoMo gemeinsam am Vergabeverfahren teilnehmen. Es gebe aber zudem Gespräche mit weiteren potenziellen französischen Partnern. Hutchison und KPN Mobile wollen in Belgien zusammenarbeiten. In beiden Ländern will man ein Unternehmen bilden, das sowohl Netz als auch Dienstleistungen anbietet.

Weiterhin haben heute NTT DoCoMo und KPN Mobile ihre Gespräche über eine gegenseitige Beteiligung abgeschlossen. Demnach erwirbt NTT DoCoMo einen Anteil von 15 Prozent an KPN Mobile für 4 Milliarden US-Dollar.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. ckc ag, Region Braunschweig/Wolfsburg
  2. S E I T E N B A U GmbH, Konstanz
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)

Folgen Sie uns
       

  1. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  2. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  3. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  4. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  5. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  6. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  7. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  8. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  9. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  10. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Vermutlich wurde der Taschenrechner in Java...

    CHU | 17:28

  2. Re: Was hat das mit Sexismus zu tun?

    Yash | 17:27

  3. Was soll man sonst machen...

    CHU | 17:24

  4. Re: Die FSFE hätte ihren Sitz nach München...

    luzipha | 17:23

  5. Wer könnte jetzt auf Linux migrieren?

    hum4n0id3 | 17:23


  1. 16:38

  2. 16:28

  3. 15:53

  4. 15:38

  5. 15:23

  6. 12:02

  7. 11:47

  8. 11:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel