• IT-Karriere:
  • Services:

Thomson & Seagate bauen Hardware für digitale Videorekorder

Joint Venture CacheVision gegründet

Der europäische Unterhaltungselektronikhersteller Thomson Multimedia und der US-Festplattenhersteller Seagate Technology haben ein gemeinsames Joint Venture namens CacheVision gegründet. Das zu gleichen Teilen gehaltene Unternehmen soll Komponenten und Technologien für zukünftige persönliche digitale Videorekorder, in Neudeutsch auch "Personal Digital Videorecorder" (PVR) genannt, herstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

CacheVision nimmt unter der Leitung von Richard Jonson, ehemals Vice President der Seagate Consumer Solutions Group, ab sofort seine Arbeit auf und konzentriert sich auf die Entwicklung preiswerter integrierter Komponenten für den Einsatz in Unterhaltungsprodukten. Besagte Komponenten können z.B. Festplatten, Hard- und Software für die Kompression von Multimedia-Daten, Analog-Digital-Wandler und verschiedene Schnittstellen enthalten.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel, Gießen

Ihren Einsatz könnten sie in Set-Top-Boxen, intelligenten Fernsehern oder PVRs finden, die automatisch Sendungen aufzeichnen, die für den jeweiligen Nutzer interessant sind und damit auf ihrer internen Festplatte ein persönliches Fernsehprogramm zusammenstellen. Selbiges kann dann bereits während der Aufzeichnung zeitversetzt wiedergegeben werden, z.B. wenn man erst 15 Minuten nach Anfang einer wichtigen Sendung nach Hause kommt, jedoch nichts verpassen will.

Entsprechend leistungsfähige Datenträger und Kompressionshardware werden für die Speicherung benötigt. Um diese liefern zu können, kann CacheVision auf die Technologien von Thomson und Seagate zurückgreifen. Die Unternehmen sehen für die Zukunft ein großes Entwicklungspotenzial im Bereich digitaler Unterhaltungselektronik.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 55€ (Vergleichspreis ca. 66€)
  2. 57€ (Vergleichspreis ca. 80€)
  3. (u. a. Intel Core i3-10300 tray für 109,90€ + 6,99€ Versand)

Folgen Sie uns
       


Mario Kart Live - Test

In Mario Kart Live fährt ein Klempner durch unser Wohnzimmer.

Mario Kart Live - Test Video aufrufen
Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
Notebook-Displays
Tschüss 16:9, hallo 16:10!

Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
  2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
  3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Blackwidow V3 im Test: Razers Tastaturklassiker mit dem Ping
    Blackwidow V3 im Test
    Razers Tastaturklassiker mit dem Ping

    Die neue Version der Blackwidow mit Razers eigenen Klickschaltern ist eine grundsolide Tastatur mit tollen Keycaps - der metallische Nachhall der Switches ist allerdings gewöhnungsbedürftig.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
    2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
    3. Razer Book 13 im Test Razer wird erwachsen

      •  /