Abo
  • Services:

Thomson & Seagate bauen Hardware für digitale Videorekorder

Joint Venture CacheVision gegründet

Der europäische Unterhaltungselektronikhersteller Thomson Multimedia und der US-Festplattenhersteller Seagate Technology haben ein gemeinsames Joint Venture namens CacheVision gegründet. Das zu gleichen Teilen gehaltene Unternehmen soll Komponenten und Technologien für zukünftige persönliche digitale Videorekorder, in Neudeutsch auch "Personal Digital Videorecorder" (PVR) genannt, herstellen.

Artikel veröffentlicht am ,

CacheVision nimmt unter der Leitung von Richard Jonson, ehemals Vice President der Seagate Consumer Solutions Group, ab sofort seine Arbeit auf und konzentriert sich auf die Entwicklung preiswerter integrierter Komponenten für den Einsatz in Unterhaltungsprodukten. Besagte Komponenten können z.B. Festplatten, Hard- und Software für die Kompression von Multimedia-Daten, Analog-Digital-Wandler und verschiedene Schnittstellen enthalten.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Ihren Einsatz könnten sie in Set-Top-Boxen, intelligenten Fernsehern oder PVRs finden, die automatisch Sendungen aufzeichnen, die für den jeweiligen Nutzer interessant sind und damit auf ihrer internen Festplatte ein persönliches Fernsehprogramm zusammenstellen. Selbiges kann dann bereits während der Aufzeichnung zeitversetzt wiedergegeben werden, z.B. wenn man erst 15 Minuten nach Anfang einer wichtigen Sendung nach Hause kommt, jedoch nichts verpassen will.

Entsprechend leistungsfähige Datenträger und Kompressionshardware werden für die Speicherung benötigt. Um diese liefern zu können, kann CacheVision auf die Technologien von Thomson und Seagate zurückgreifen. Die Unternehmen sehen für die Zukunft ein großes Entwicklungspotenzial im Bereich digitaler Unterhaltungselektronik.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile

Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /