Abo
  • Services:

LetsBuyIt.com - Zeichnungsfrist verlängert

Neue Zeichnungsfrist läuft bis 14. Juli - Bookbuilding-Spanne bei 3 bis 4 Euro

Das E-Commerce-Unternehmen LetsBuyIt.com wollte eigentlich am heutigen Mittwoch seine Notierung am Neuen Markt aufnehmen, stattdessen wurde der Börsengang nun erneut für kurze Zeit verschoben. Die neue Zeichnungsfrist wurde bis zum 14. Juli verlängert, die Bookbuilding-Spanne von zuvor 6 bis 7 Euro auf 3 bis 4 Euro reduziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Gestern war bekannt geworden, dass das Bankhaus Sal. Oppenheim, das neben Robertson Stephens, der DG Bank und dem Virtuellen Emissionshaus den Börsengang begleiten sollte, aus dem Konsortium ausgestiegen ist. Zwar wurde offiziell keine Begründung genannt, doch wurde kolportiert, dass es nicht möglich gewesen sei, die Aktien zu platzieren.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Ursprünglich wollte LetsBuyIt.com mit der Emission aus einer Kapitalerhöhung von 16,7 Millionen Aktien 100,2 Millionen Euro bis 116,9 Millionen Euro erlösen. Nach der jetzt genannten Bookbuilding-Spanne würde das Unternehmen bei einer erfolgreichen Platzierung 53,4 bis 71,2 Millionen Euro einsammeln. Damit liegt die neue Bookbuilding-Spanne leicht unter den gestern genannten Graumarktkursen von 4 bis 5,5 Euro.

Über einen neuen Termin der Erstnotiz am Neuen Markt der Frankfurter Börse wurde noch nicht entschieden.

Martin Coles, CEO von LetsBuyIt.com, dazu: "Das derzeitige Marktumfeld macht es uns nicht leicht. Wir sind allerdings überzeugt, dass wir unseren Börsengang erfolgreich beenden werden. Die Bedenken einiger Investoren gegenüber den Geschäftsmodellen vieler Internetunternehmen lassen sich nicht auf LetsBuyIt.com übertragen. Rasant steigende Mitglieder- und Umsatzzahlen beweisen den Erfolg unseres Modells und unser erfahrenes Management gewährleistet eine vielversprechende weitere Entwicklung."



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /