Abo
  • Services:
Anzeige

Planetarium der Zukunft kommt von SGI, Zeiss & Schneider

Bahnbrechende Vollkuppel-Projektion

Die Unternehmen SGI, Carl Zeiss Jena GmbH und Schneider Laser Technologies AG haben eine strategische Allianz angekündigt, die dem Erlebnis in Planetarium-Vorführungen eine neue Qualität erschließen soll. Die Partner wollen gemeinsam Lösungen vermarkten, die in der Rundum-Kuppel des Planetariums die Projektion extrem hochauflösender Realtime-3D-Grafik erlaubt.

Anzeige

Hayden-Planetarium
Hayden-Planetarium
Die Ankündigung der neuen Projektionslösung fand während der IPS'2000, der Konferenz der Internationalen Planetariumsgesellschaft in Montreal statt.

Die Gemeinschaftslösung basiert auf einem speziell entwickelten All-Dome-Projektionssystem von Zeiss, das die in Echtzeit von einer SGI-Plattform generierten Bilder mittels Laser-Technik von Schneider auf die Halbkugel projiziert. Als Grafiksystem für die "immersive Kuppel der Zukunft" kommen die heutigen Hochleistungs-Visualisierungscomputer Silicon Graphics Onyx2 sowie später die vor der Ankündigung stehenden Next-Generation-Onyx-Systeme zum Einsatz.

Das Zeiss-Vollkuppel-Projektionssystem mit SGIs Onxy2 und Laser-Technologie von Schneider ist ein schlüsselfertiges Displaysystem, das dem Betreiber eine interaktive Umgebung zur immersiven, realitätsnahen Darstellung des Universums bietet. Das digitale Planetarium soll problemlos anpassbar sein: Es lässt sich für Dome-Installationen mit Durchmessern von 3 m bis zu 20 m skalieren.

An der Laser-Technik, die zusammen mit SGI und Zeiss implementiert wurde, hält Schneider insgesamt 150 Patente. "Die Lösung dürfte den neuen Maßstab für die Planetariumsprojektion setzen", erklärt Benedikt Niemeyer, der Vorstandsvorsitzende der Schneider Laser Technolgies AG, stolz.

Dank der hochmodernen Technologie können entsprechend ausgerüstete Planetarien auf Basis wissenschaftlicher Daten Naturphänomene von mikrobiologischem bis zu kosmologischem Umfang in hoher Qualität visualisieren. Dadurch, dass die Daten in Echtzeit berechnet werden, könnte jeder Besuch zu einem individuellen Erlebnis werden, da immer wieder etwas anderes passieren kann.

Als einer der ersten Interessenten hat das Naturhistorische Museum in Denver die Absicht erklärt, die "immersive Projektionstechnolgie" von SGI/Zeiss/Schneider zu installieren. Das neue, aktuell im Aufbau befindliche Planetarium soll mit einem Onyx-System der nächsten Generation betrieben werden. Bereits mit ähnlicher Technologie und einer Onyx-Workstation ist das Hayden-Planetarium in New York ausgestattet worden, die gemeinsame Lösung der drei Unternehmen ist jedoch noch wesentlich weiter entwickelt.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Technologie der drei "Weltraum-Tenöre" auch in Deutschland bald zu sehen sein wird. Wer geht schon ins Kino, wenn er woanders das ganze Universum durchfliegen kann?


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. Robert Bosch Start-up GmbH, Renningen
  3. Goodwheel GmbH, Soest
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Predator 2 und Predators für je 3€ und Fight Club für 2,96€+ jeweils 5€ FSK-18...
  2. (u. a. Mission Impossible 1-5 Box 16,97€ und Death Race 1-3 9,94€ + 5€ FSK-18-Versand)
  3. (u. a. Mittelerde Collection 25,97€)

Folgen Sie uns
       

  1. Filmfriend

    Kostenloses Videostreaming für Bibliothekskunden

  2. EMotion

    Fisker-Elektroauto soll in 9 Minuten Strom für 200 km laden

  3. Electronic Arts

    Hunde, Katzen und Weltraumschlachten

  4. Microsoft

    Age of Empires 4 angekündigt

  5. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  6. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  7. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  8. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  9. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  10. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: 3rd Person wie in SCUM

    Sharkuu | 09:29

  2. Re: Sieht ja chic aus

    der_wahre_hannes | 09:27

  3. Re: 2022...

    bernd71 | 09:27

  4. Re: hoffentlich auch wieder einen LAN Modus

    NaruHina | 09:26

  5. freue mich wie ein kind...

    Unix_Linux | 09:25


  1. 09:02

  2. 07:49

  3. 07:23

  4. 07:06

  5. 20:53

  6. 18:40

  7. 18:25

  8. 17:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel