Abo
  • Services:

Motorola übernimmt Hiware AG - Unterstützung für Metrowerks

Aus Hiware wird Metrowerks - Erweiterung der europäischen Präsenz

Motorola will die europäische Marktposition seiner Tochter Metrowerks durch den Erwerb der Hiware AG stärken. Das schweizerische Unternehmen aus Basel stellt Software-Entwicklungstools für Mikrocontroller her. Motorolas Halbleitergruppe, Motorola SPS, soll nun Hiware in seine Software-Tochter Metrowerks eingliedern und damit Basel zum europäischen Hauptsitz der Metrowerks AG machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Akquisition stärkte die Position von Metrowerks auf dem europäischen Markt für Embedded Systems Software, so Motorola. Hiware unterstützt 8- und 16-Bit-Prozessoren von Motorola, die standardmäßig in der Automobilindustrie und der Industrieautomation Verwendung finden, und - ebenso wie Metrowerks - 32-Bit-Prozessoren. Die über 30 Mitarbeiter von Hiware gehören jetzt der Metrowerks AG an und werden wie bisher von Basel und anderen Standorten aus tätig sein. In Europa war Metrowerks bisher mit Büros in Wiesbaden, Grenoble und Großbritannien vertreten.

Metrowerks soll die Embedded-Systems-Tools von Hiware als Plug-Ins in seine CodeWarrior Integrated Development Environment (IDE) integrieren. Die Produktpalette von Hiware umfasst Compiler, Assembler, True-Time-Simulatoren und Real-Time-Debugger für die Motorola-Prozessoren 68HC05, 68HC08, 68HC11, 68HC12, 68HC16, M68k, PowerPC und M-CORE. Neben der engen Partnerschaft mit Motorola bietet Hiware auch Tools für die ST7- und ST19-Mikrocontroller von STMicroelectronics und für den Philips 8051XA.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 119,90€

Folgen Sie uns
       


Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay

Der Einstieg in Red Dead Online fühlt sich an wie ein Abstieg, zumindest für die, die in der Solokampagne von Red Dead Redemption 2 bereits weit gespielt haben.

Die ersten 15 Minuten von Red Dead Online - Gameplay Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
    Google Nachtsicht im Test
    Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

    Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
    2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
    3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /