Abo
  • Services:

Ehemaliger BMW-Vorstand im dooyoo-Aufsichtsrat

Ex-Investmentbanker und McKinsey-Berater René Griemens wird CFO

Zwei bedeutende Neuzugänge verstärken die Unternehmensführung der dooyoo AG. Neu im Aufsichtsrat ist das ehemalige BMW-Vorstandsmitglied Carl-Peter Forster, der bei dem Automobilkonzern unter anderem für die weltweite Fahrzeugproduktion verantwortlich war. Den Weg an die Börse soll der ehemalige Investmentbanker und McKinsey-Berater René Griemens ebnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Forster soll dooyoo mit bei der Entwicklung vom Start-up zum global aktiven Unternehmen begleiten und die Entwicklung effizienter Strukturen und Abläufe unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Bereits zum 1. Mai 2000 verstärkte der ehemalige Investmentbanker und McKinsey-Berater René Griemens als Chief Financial Officer den dooyoo-Vorstand.

"Um die größtmögliche Effizienz zu erzielen, müssen wir unser Unternehmen klar strukturieren und alle Aufgabenbereiche mit kompetenten Leuten besetzen. Deshalb freut es uns ganz besonders, dass wir für so entscheidende Positionen wie den Aufsichtsrat und den Finanzvorstand zwei so erfahrene Führungskräfte wie Herrn Forster und Herrn Griemens gewinnen konnten", sagt dooyoo-CEO Felix Frohn-Bernau.

Carl-Peter Forster über seine Motive, in den Aufsichtsrat der dooyoo AG zu gehen: "Die Möglichkeit, ein so außergewöhnliches Start-up wie dooyoo auf seinem Weg zum erfolgreichen Unternehmen zu begleiten und mitzugestalten, muss man als ehemaliger Manager eines Großunternehmens einfach ergreifen. Die Qualität des dooyoo-Teams und sein Engagement, zu lernen und besser zu werden, hat mich tief beeindruckt. Ich möchte dazu beitragen, mit dooyoo eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zu schreiben!"

"Die von uns erreichte hohe Bewertung der dooyoo AG in der zweiten Finanzierungsrunde im Mai zeigt, dass das Unternehmen auch in den gegenwärtigen turbulenten Kapitalmärkten ein ungebrochen starkes Vertrauen der Investoren genießt. Ich sehe meine Aufgabe vor allem darin, dieses Vertrauen durch den Aufbau effizienter Finanzstrukturen und die Verankerung des Shareholder Value als Leitmotiv der Unternehmensführung zu verstärken. Kurzfristig wird der Fokus des Managements auf dem Ausbau von Umsätzen und dem schnellen Erreichen des Break-even liegen", so der neue CFO René Griemens.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Sub im Test

Mit dem Echo Sub lassen sich Echo-Lautsprecher mit Tiefbass nachrüsten. Die Echo-Lautsprecher sind allerdings im Mittenbereich vergleichsweise schwach, so dass das Klangbild entsprechend leidet. Sobald zwei Echo-Lautsprecher miteinander verbunden sind, gibt es enorm viele Probleme: Die Echo-Geräte reagieren langsamer, es gibt Zeitverzögerungen der einzelnen Lautsprecher und das Spulen in Musik ist nicht mehr möglich. Wie dokumentieren die Probleme im Video.

Amazons Echo Sub im Test Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /