Abo
  • Services:

Ehemaliger BMW-Vorstand im dooyoo-Aufsichtsrat

Ex-Investmentbanker und McKinsey-Berater René Griemens wird CFO

Zwei bedeutende Neuzugänge verstärken die Unternehmensführung der dooyoo AG. Neu im Aufsichtsrat ist das ehemalige BMW-Vorstandsmitglied Carl-Peter Forster, der bei dem Automobilkonzern unter anderem für die weltweite Fahrzeugproduktion verantwortlich war. Den Weg an die Börse soll der ehemalige Investmentbanker und McKinsey-Berater René Griemens ebnen.

Artikel veröffentlicht am ,

Forster soll dooyoo mit bei der Entwicklung vom Start-up zum global aktiven Unternehmen begleiten und die Entwicklung effizienter Strukturen und Abläufe unterstützen.

Stellenmarkt
  1. Carl Spaeter Südwest GmbH, Karlsruhe
  2. SoftProject GmbH, Ettlingen

Bereits zum 1. Mai 2000 verstärkte der ehemalige Investmentbanker und McKinsey-Berater René Griemens als Chief Financial Officer den dooyoo-Vorstand.

"Um die größtmögliche Effizienz zu erzielen, müssen wir unser Unternehmen klar strukturieren und alle Aufgabenbereiche mit kompetenten Leuten besetzen. Deshalb freut es uns ganz besonders, dass wir für so entscheidende Positionen wie den Aufsichtsrat und den Finanzvorstand zwei so erfahrene Führungskräfte wie Herrn Forster und Herrn Griemens gewinnen konnten", sagt dooyoo-CEO Felix Frohn-Bernau.

Carl-Peter Forster über seine Motive, in den Aufsichtsrat der dooyoo AG zu gehen: "Die Möglichkeit, ein so außergewöhnliches Start-up wie dooyoo auf seinem Weg zum erfolgreichen Unternehmen zu begleiten und mitzugestalten, muss man als ehemaliger Manager eines Großunternehmens einfach ergreifen. Die Qualität des dooyoo-Teams und sein Engagement, zu lernen und besser zu werden, hat mich tief beeindruckt. Ich möchte dazu beitragen, mit dooyoo eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zu schreiben!"

"Die von uns erreichte hohe Bewertung der dooyoo AG in der zweiten Finanzierungsrunde im Mai zeigt, dass das Unternehmen auch in den gegenwärtigen turbulenten Kapitalmärkten ein ungebrochen starkes Vertrauen der Investoren genießt. Ich sehe meine Aufgabe vor allem darin, dieses Vertrauen durch den Aufbau effizienter Finanzstrukturen und die Verankerung des Shareholder Value als Leitmotiv der Unternehmensführung zu verstärken. Kurzfristig wird der Fokus des Managements auf dem Ausbau von Umsätzen und dem schnellen Erreichen des Break-even liegen", so der neue CFO René Griemens.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-31%) 23,99€
  3. (-58%) 23,99€

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /