Abo
  • Services:

Brieffrankierung über das Internet geht voran

GFT entwickelt Basistechnologie für die Deutsche Post

Die GFT Technologies AG entwickelt und implementiert für die Deutsche Post World Net die Basistechnologie für die PC-Frankierung. Das System soll potenziellen Anbietern erlauben, eigene Lösungen mit dem Standard der Deutschen Post zu entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

Ab Mitte 2001 sollen Kunden im Small-Office-/Home-Office-Bereich (SOHO) auch in Deutschland die Möglichkeit haben, an Stelle von Briefmarken mit handelsüblichen PCs und Druckern Briefsendungen über das Internet zu frankieren.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. über duerenhoff GmbH, Mainz

Mit der Konzeption, Realisierung und Implementierung des kompletten technischen Basissystems zur Abwicklung des neuen Verfahrens hat die Deutsche Post World Net die GFT Technologies AG beauftragt.

Die GFT soll einen zentralen Postage-Point im Internet realisieren, bei dem die Kunden rund um die Uhr online elektronisches Porto kaufen können.

Auch bei der Integration der technologischen Infrastruktur in den Briefzentren zum Lesen der mit einem fälschungssicheren Matrix-Barcode frankierten Sendungen ist der Web-Dienstleister als Partner beteiligt.

Das komplette Basissystem ist als offenes und erweiterbares System angelegt. Die Deutsche Post stellt es interessierten Systemanbietern frei, nicht nur Lösungen für Windows-basierte PCs, sondern auch für Unix/Linux- oder Macintosh-Rechner zu entwickeln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-31%) 23,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    •  /