• IT-Karriere:
  • Services:

Telekom: EBC-Interconnection-Vertrag mit Citykom Münster

Abrechnung nach tatsächlicher Nutzung der Infrastruktur

Die Deutsche Telekom hat mit Citykom Münster als erstem Carrier einen Interconnection-Vertrag auf der Grundlage des Element-Based-Charging-Modells (EBC) unterzeichnet. Künftig werden die Tarife auf Basis der in Anspruch genommenen Netzelemente abgerechnet.

Artikel veröffentlicht am ,

Besonders Carriern mit eigener Netzinfrastruktur wie etwa der Citykom Münster ermöglicht die neue elementbasierte Tarifstruktur - im Gegensatz zur bisherigen entfernungsbasierten Tarifstruktur - einen zielgenauen und somit kostenoptimierten Zugriff auf die Netzleistungen der Deutschen Telekom.

Stellenmarkt
  1. Simovative GmbH, München
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm

Das neue Konzept soll die Gleichbehandlung aller auf dem TK-Markt in Deutschland tätigen Wettbewerber einläuten. Jedes Unternehmen hat im Falle der Nutzung des Netzes der Deutschen Telekom die gleichen Vorkosten bei der Produktion seiner Leistungen für den Endkunden.

Das gemeinsam zwischen der Citykom Münster und der Deutschen Telekom ausgehandelte EBC-Modell trägt weitestgehend der bisherigen Netzinfrastruktur der Partner Rechnung. Dem Vertragsabschluss ging eine mehr als einjährige Konsultationsphase zwischen der Deutschen Telekom, der Regulierungsbehörde und den Wettbewerbern voraus.

Bereits im Dezember des vergangenen Jahres hatte die RegTP einen Vorschlag der Deutschen Telekom für ein EBC-Modell veröffentlicht und alle Wettbewerber zu Stellungnahmen aufgefordert. Die daraus resultierenden Anregungen hat die Deutsche Telekom in dem nun mit der Citykom Münster vereinbarten EBC-Modell aufgegriffen und im gegenseitigen Einvernehmen einer Lösung zugeführt. Die Bedingungen des Vertrages regeln insbesondere die ab dem 01.02.2001 geltenden Preise für Interconnectionleistungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. iRobot Roomba Saugroboter für 271,97€, LG OLED65B9DLA für 1.656,19€, Apple AirPods Pro...
  2. 183,99€ (inkl. 10€ Direktabzug)
  3. (u. a. Bee Simulator für 21€, Train Fever für 2,50€, Hard West Collector's Edition für 2...
  4. (u. a. Playmobil The Movie Porsche Mission E für 38,99€, Dreamworks Dragons Todbringer für 15...

Folgen Sie uns
       


Surface Book 3 - Test

Das Surface Book ist einmal mehr ein exzellentes Notebook, das viele Nischen bedient. Allerdings hätten wir uns nach fünf Jahren ein wenig mehr Neues gewünscht.

Surface Book 3 - Test Video aufrufen
Materiejets aus schwarzem Loch: Schneller als das Licht?
Materiejets aus schwarzem Loch
Schneller als das Licht?

Das schwarze Loch stößt Materie mit einer Geschwindigkeit aus, die wie Überlichtgeschwindigkeit aussieht.
Ein Bericht von Andreas Lutter

  1. Oumuamua Ein ganz normal merkwürdiger interstellarer Asteroid

Mehrwertsteuersenkung: Worauf Firmen sich einstellen müssen
Mehrwertsteuersenkung
Worauf Firmen sich einstellen müssen

Wegen der Mehrwertsteuersenkung müssen viele Unternehmen in kürzester Zeit ihre Software umstellen. Alle möglichen Sonderfälle müssen berücksichtigt werden, der Aufwand ist enorm.
Von Boris Mayer

  1. Raumfahrt Vega-Raketenstart während Corona-Ausbruchs verschoben
  2. Corona Google und Microsoft starten Weiterbildungsprogramme
  3. Kontaktverfolgung Datenschützer kritisieren offene Gästelisten

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


      •  /