• IT-Karriere:
  • Services:

Casio bringt vier neue Profi-Pocket-PCs auf den Markt

Cassiopeia-Modelle für Unternehmens-Einsatz

Mit gleich vier neuen Pocket-PC-Modellen der Cassiopeia-Reihe steigt Casio in den Markt für professionelle Anwendungen ein: Die Modelle IT-70, IT-700, EG-80 und EG-800 sind hauptsächlich für den Einsatz im Vertrieb und industriellen Umgebungen gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,

Casio Cassiopeia IT-700
Casio Cassiopeia IT-700
Die Modelle IT-70 (Monochrom-Display) und IT-700 (Farb-TFT-Display) verfügen über eine große Zehner-Tastatur zur einfachen Zahlenerfassung, die z.B. bei der Inventurkontrolle zum Einsatz kommen kann. Als Speicher stehen je 32 MB RAM und ein 16-MB-Flash-ROM zur Verfügung. Mit Hilfe zweier Compact-Flash-Karten vom Typ I oder II können die IT-Modelle z.B. um einen Barcode-Leser oder Speicher erweitert werden. Casio will das IT-700 auch im Bundle mit vorinstallierter Datenfunk-Compact-Flash-Karte (nur noch ein Steckplatz frei) ausliefern, schweigt sich jedoch zu technischen Details aus.

Stellenmarkt
  1. MTU Friedrichshafen GmbH, Friedrichshafen
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching

Casio Cassiopeia EG-800
Casio Cassiopeia EG-800
Die Modelle der EG-Reihe, EG-80 und EG-800, sind Casios Standardmodelle für den mobilen geschäftlichen Einsatz. Sie verfügen je über eine auslesbare Hardware-Identifikationsnummer, was die Sicherheit und das Gerätemanagement in Unternehmen verbessern soll. Auch hier unterscheiden sich die angekündigten Geräte hauptsächlich durch verschiedene Displays: Während das EG-80 ein monochromes Display besitzt, findet sich im EG-800 ein Farb-TFT-Display. Die restlichen Daten gleichen sich: 32 MB RAM und Compact-Flash-Card Typ I/II Steckplatz.

Jeder der neuen Cassiopeia-Pocket-PCs ist mit robustem, spritzwassergeschütztem Gehäuse ausgestattet und soll ausreichend stoßfest sein, um auch einen ruppigeren Umgang zu verkraften. Für die Datensicherheit verfügen die Geräte zudem über eine von Casio entwickelte Verschlüsselungstechnologie. Mit optional erhältlichen Akkus sollen die Geräte zum Teil über zehn Stunden durchhalten, sofern sie nicht mit Compact-Flash-Erweiterungskarten bestückt sind.

Die Modelle IT-70 und IT-700 sollen im vierten Quartal 2000 erhältlich sein, die Modelle EG-80 und EG-800 sollen voraussichtlich Ende des Jahres bzw. im ersten Quartal 2001 folgen. Preise wurden noch nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Smsung Portable SSD T5 1TB für 111€, LG 65NANO816NA 65 Zoll NanoCell inkl. LG PL7 XBOOM...
  2. 129€ (Bestpreis)
  3. 949,90€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3080 Gaming OC 10G für 1.199€)

Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. True Wireless Razer bringt drahtlose Kopfhörer mit ANC für 210 Euro
  2. Razer Book 13 Laptop für Produktive
  3. Razer Ein Stuhl für Gamer - aber nicht für alle

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

Sprachsteuerung mit Apple Music im Test: Es funktioniert zu selten gut
Sprachsteuerung mit Apple Music im Test
Es funktioniert zu selten gut

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen. Aber die Realität sieht ganz anders aus.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Streaming Apple Music kommt auf Google-Lautsprecher
  2. Internetradio Apple kündigt Apple Music 1 an und bringt zwei neue Sender

    •  /