Abo
  • Services:

Consors darf Berliner Effektengesellschaft übernehmen

Bundeskartellamt stimmt Übernahme zu

Das Bundeskartellamt hat die Übernahme einer Mehrheitsbeteiligung an der Berliner Effektengesellschaft AG durch die ConSors Discount-Broker AG am 7.7.2000 freigegeben. Damit wird, wie am 29. Mai angekündigt, ConSors den Aktionären der BEG heute ein öffentliches Angebot zum Tausch ihrer Aktien in ConSors-Aktien machen.

Artikel veröffentlicht am ,

ConSors hält eine Beteiligung von 16 Prozent am Grundkapital der BEG sowie eine Option zum Erwerb weiterer Aktien bis zu einer Beteiligung in Höhe von 53 Prozent des Grundkapitals der BEG. Dem Angebot zufolge sollen die Aktien der Berliner Effektengesellschaft gegen ConSors-Aktien im Verhältnis 2,7:1 getauscht werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /