Abo
  • Services:

Philips bringt tragbare MP3-CD-Player

eXpanium kommt im August und kostet rund 400 DM

Von Philips erscheint bald ein portabler MP3-CD-Player, der neben herkömmlichen Silberscheiben auch Daten-CDs mit MP3-codierten Stücken abspielen kann. Damit wird elegant das Problem der hohen Flashspeicher-Preise umgangen, die herkömmliche MP3-Player so teuer machen.

Artikel veröffentlicht am ,

Philips eXpanium
Philips eXpanium
Der eXpanium getaufte Player wird in zwei verschiedenen Ausstattungsvarianten auf den Markt kommen: eine normale Version zum Abspielen von CDs unterwegs und zu Hause und eine Version für den Einbau ins Auto. Dabei wird auf eine Adapterkassette zurückgegriffen, die in den Kassettenschacht des Autoradios geschoben wird und die mit dem Kopfhörerausgang des Players verbunden wird.

Stellenmarkt
  1. sunhill technologies GmbH, Erlangen
  2. Schneider Electric GmbH, Marktheidenfeld

Der Philips eXpanium besitzt neben dem LCD-Display zur Anzeige von Titelinformationen einen Zwischenspeicher, der bei Leseaussätzen zwischen 45 Sekunden bei Audio-CDs und bis zu 100 Sekunden bei der Wiedergabe von MP3-Stücken überbrücken kann. Besonders praktisch ist dies nicht nur beim Joggen, sondern auch beim Autofahren auf unebenem Gelände.

Der Player kann MP3-codierte Musikstücke mit variablen Bitraten zwischen 32 und 320 Kbps abspielen und unterstützt CD-RWs.

Die im Kopfhörerkabel integrierte Fernbedienung sorgt auch unterwegs für einen schnellen Zugriff auf die Musikstücke, von denen im Falle von CD-ähnlicher MP3-Qualität rund zehn Stunden auf eine einzelne CD passen, die der eXpanium auch mit einer einzigen Batterieladung abspielen können soll.

Die Abmessungen des Players entsprechen denen normaler CD-Walkman: 32 mm x 130 mm x 138 mm (H x B x T). Der Player soll ab August im Handel erhältlich sein und in den USA 199,- Dollar, also rund 410,- DM kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 2,99€
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

    •  /