Phenomedia AG eröffnet Büro in den USA

Expansions-Strategie erhält Zuspruch der Aktionäre

Auf der ersten Hauptversammlung der Phenomedia AG am 06.07.2000 stellte der Vorstandsvorsitzende der Phenomedia AG, Markus Scheer, die geplanten grundlegenden Strategien mit Blick auf den internationalen Wachstumsmarkt der interaktiven Unterhaltung vor.

Artikel veröffentlicht am ,

In diesem Zusammenhang kündigte Scheer an, dass es mit dem Büro in den USA ein zweites direktes Engagement der Phenomedia AG im Ausland geben werde. Die Phenomedia USA soll in San Francisco starten und ihre Arbeit in Kürze aufnehmen. Bereits gegründet und aktiv ist die Phenomedia Switzerland, durch die Übernahme der Schweizer Black Pencil AG.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. IT Security Manager - Home Connect PKI (m/f/d)
    BSH Hausgeräte GmbH, München
Detailsuche

Ganz wesentlich sei, so Markus Scheer, dass die Phenomedia AG tief schwarze Zahlen schreibe und zu den renditestärksten Unternehmen am Neuen Markt zähle. Sieben Monate nach dem Börsengang betreibe die Phenomedia AG konsequent die Ausweitung der eigenen Kapazitäten über Akquisition und Kooperation, sowie die Internationalisierung des Geschäfts.

Beinahe einstimmig wurden auf der Hauptversammlung auf Vorschlag des bisherigen Aufsichtsrates Prof. Dr. Klaus Steilmann und Dr. Dieter Weber neu in den Aufsichtsrat gewählt. Wirtschaftsprüfer Jörg Penner wurde in seinem Amt als Aufsichtsrat bestätigt. Die bisherigen Aufsichtsratsmitglieder Prof. Dr. Michael Nelles und Dr. Arnoud Jan Backer widmen sich in Zukunft ihren eigenen Beratertätigkeiten. Sie werden aber den Weg der Phenomedia AG als Stellvertretende Aufsichtsratsmitglieder weiterhin begleiten, ebenso wie Dr. Martin Seidler und Stefan Heinemann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
"Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
Artikel
  1. Konsumenten-Studie: Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab
    Konsumenten-Studie
    Elektroauto-Interesse steigt und hängt vom Strompreis ab

    Die hohen Benzinkosten geben dem Interesse an der Elektromobilität Aufwind, so eine Studie. Allerdings werden utopisch hohe Reichweiten gefordert.

  2. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

  3. Mini Recharged: BMW bietet den Umbau des originalen Mini zum Elektroauto an
    Mini Recharged
    BMW bietet den Umbau des originalen Mini zum Elektroauto an

    Den neuen Mini gibt es ab Werk als Elektroauto. Das Original wird in Oxford entsprechend umgebaut.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.548,96€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /