• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche Telekom erhält Auftrag für digitales Breitbandnetz

ARD und ZDF verlängern bestehende Verträge

Die Deutsche Telekom AG hat im Rahmen einer Ausschreibung den Gesamtauftrag zur breitbandigen Vernetzung aller Hauptstudiostandorte der ARD erhalten. Das neue, glasfaserbasierte digitale Breitbandnetz bietet eine Übertragungsrate von 2,5 Gigabit pro Sekunde. Der Auftrag umfasst ein Gesamtvolumen von zunächst etwa 120 Millionen Mark bei einer sechsjährigen Laufzeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Gleichzeitig mit diesem Auftrag hat sich die ARD für die Verlängerung der bestehenden Verträge mit der Deutschen Telekom für die Programmzuführung und für den Betrieb von Sendern und Umsetzern entschieden. Die Verträge für diese Fernseh- und Hörfunknetze beinhalten ein Gesamtvolumen von etwa 1,7 Milliarden Mark bei einer Laufzeit bis 2006.

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  2. Formel D GmbH, Köln

Über das neue breitbandige Netz, das unter der Bezeichnung "ARD-Hybnet" eingeführt wird, soll ab Mitte 2001 schrittweise über ca. 2 Jahre der gesamte Programmaustausch zwischen den Rundfunkanstalten der ARD abgewickelt werden.

Neben der Überspielung von Hörfunk- und Fernseh-Programmbeiträgen soll das Netz auch für Sprachkommunikation, Datentransfer und alle neuen Anwendungen wie File-Transfer, IP-Übertragungen durch Einsatz von SDH- und ATM-Technik mit sehr hoher Übertragungsgeschwindigkeit und Übertragungssicherheit genutzt werden.

Der Auftrag an die Deutsche Telekom umfasst neben der Ausweitung der hochbitratigen Übertragung und der gesamten Technik die Aufgabe eines Generalunternehmers für den Aufbau und die Dienstleistung "Service- und Nutzungsmanagement für die ARD" während der Vertragslaufzeit. Das bundesweite Netz soll später durch regionale Netze im Bereich der einzelnen Rundfunkanstalten der ARD erweitert werden.

Auch das ZDF hat sich für eine Vertragsverlängerung für die terrestrische Verbreitung des ZDF-Programms über Sender und Füllsender der Deutschen Telekom entschieden. Der Vertrag beinhaltet auch die Leitungsnetze für die Programmzuführung zu den Sendern sowie für den Programmaustausch. Das gesamte Vertragsvolumen mit dem ZDF beträgt ca. 1 Milliarde DM bei einer Laufzeit bis 2006.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 49,99€ (Release 7. Mai)
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3070 - Test

Die Grafikkarte liegt etwa gleichauf mit der Geforce RTX 2080 Ti.

Geforce RTX 3070 - Test Video aufrufen
    •  /