Abo
  • Services:
Anzeige

Spieletest: Martian Gothic Unification - Horror im All

Gruseladventure auf dem Mars

Mit Martian Gothic bringt Take 2 ein von Creative Reality entwickeltes Spiel, dessen Genre schon fast vom Aussterben bedroht ist. Das Adventure im Stil von Alone in the Dark weiß mit horrender Fiktion zu fesseln: Vor einigen tausend Jahren stürzt ein Meteorit vom Mars in die Antarktis. 1984 wird dieser gefunden und zwölf Jahre später entdecken Wissenschaftler der NASA darin außerirdische Mikrofossilien.

Anzeige

Martian Gothic
Martian Gothic
Leider reichen die finanziellen Mittel der NASA nicht aus und so startet ein privates Unternehmen im Jahre 2009 die Mission "Vita", um eine Forschungsstation auf dem Mars zu errichten. Nach neun weiteren Jahren werden die Forscher fündig, doch kurz darauf bricht jeglicher Kontakt ab. Das Spiel beginnt mit der Landung eines dreiköpfigen Untersuchungsteams, das gemäß des letzten Funkspruchs die Basis durch getrennte Luftschleusen betritt.

Der Spieler steuert natürlich diese drei Charaktere, darunter ein ehemaliger Soldat, ein Computerspezialist und eine Mikrobiologin. In der Basis eröffnet sich ihnen ein schreckliches Szenario. Die Einrichtung ist zerstört, die Besatzung tot und merkwürdig mutierte Wesen treiben ihr Unwesen. Obwohl sich die drei Figuren nicht begegnen dürfen, müssen sie doch eng zusammenarbeiten. Das geschieht größtenteils durch den Austausch wichtiger Gegenstände über die hauseigene Rohrpost. So werden zum Beispiel Waffen untereinander ausgetauscht und ID-Marken verschickt. Zudem sind auf Grund der Spezialgebiete einige Dinge für einen Charakter wertlos, für den anderen dafür äußerst nützlich.

Screenshot #1
Screenshot #1
Zu Beginn des Spiels bestehen jedoch die meisten Rätsel darin, die richtige ID-Marke für die richtige Tür zu finden, ohne sich dabei von der wandelnden toten Besatzung aufreiben zu lassen. Zu allem Überfluss lassen sich die Untoten selbst durch mehrere Schüsse nur für kurze Zeit außer Gefecht setzen, so dass man es immer wieder mit denselben Gegnern zu tun hat. Erst später können Gegenstände geringfügig miteinander kombiniert werden. Allerdings ist das Inventar auf 18 Objekte begrenzt, weswegen ein vermeintlich unwichtiges Teil vielleicht liegen gelassen wurde und erst wieder gesucht werden muss.

Spieletest: Martian Gothic Unification - Horror im All 

eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf, Krefeld
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Mainzer Stadtwerke AG, Mainz
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-20%) 35,99€
  3. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  2. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  3. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  4. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  5. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  6. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  7. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft

  8. Virtuelles Haustier

    Bandai kündigt "Classic Mini"-Version des Tamagotchi an

  9. News

    Facebook testet Abos für Nachrichten-Artikel

  10. Elon Musk

    Baut The Boring Company den Hyperloop?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    Matty194 | 16:35

  2. Re: Yubico ersetzt betroffene Geräte

    ul mi | 16:34

  3. Re: Litium-Brände mit Wasser bekämpfen?!

    Eheran | 16:28

  4. Re: Ein Trauerspiel ... wir User müssen Apple an...

    derdiedas | 16:22

  5. Re: Was mache ich falsch?

    quineloe | 16:22


  1. 16:10

  2. 15:50

  3. 15:05

  4. 14:37

  5. 12:50

  6. 12:22

  7. 11:46

  8. 11:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel