Abo
  • Services:

Spieletest: Martian Gothic Unification - Horror im All

Gruseladventure auf dem Mars

Mit Martian Gothic bringt Take 2 ein von Creative Reality entwickeltes Spiel, dessen Genre schon fast vom Aussterben bedroht ist. Das Adventure im Stil von Alone in the Dark weiß mit horrender Fiktion zu fesseln: Vor einigen tausend Jahren stürzt ein Meteorit vom Mars in die Antarktis. 1984 wird dieser gefunden und zwölf Jahre später entdecken Wissenschaftler der NASA darin außerirdische Mikrofossilien.

Artikel veröffentlicht am , av

Martian Gothic
Martian Gothic
Leider reichen die finanziellen Mittel der NASA nicht aus und so startet ein privates Unternehmen im Jahre 2009 die Mission "Vita", um eine Forschungsstation auf dem Mars zu errichten. Nach neun weiteren Jahren werden die Forscher fündig, doch kurz darauf bricht jeglicher Kontakt ab. Das Spiel beginnt mit der Landung eines dreiköpfigen Untersuchungsteams, das gemäß des letzten Funkspruchs die Basis durch getrennte Luftschleusen betritt.

Inhalt:
  1. Spieletest: Martian Gothic Unification - Horror im All
  2. Spieletest: Martian Gothic Unification - Horror im All

Der Spieler steuert natürlich diese drei Charaktere, darunter ein ehemaliger Soldat, ein Computerspezialist und eine Mikrobiologin. In der Basis eröffnet sich ihnen ein schreckliches Szenario. Die Einrichtung ist zerstört, die Besatzung tot und merkwürdig mutierte Wesen treiben ihr Unwesen. Obwohl sich die drei Figuren nicht begegnen dürfen, müssen sie doch eng zusammenarbeiten. Das geschieht größtenteils durch den Austausch wichtiger Gegenstände über die hauseigene Rohrpost. So werden zum Beispiel Waffen untereinander ausgetauscht und ID-Marken verschickt. Zudem sind auf Grund der Spezialgebiete einige Dinge für einen Charakter wertlos, für den anderen dafür äußerst nützlich.

Screenshot #1
Screenshot #1
Zu Beginn des Spiels bestehen jedoch die meisten Rätsel darin, die richtige ID-Marke für die richtige Tür zu finden, ohne sich dabei von der wandelnden toten Besatzung aufreiben zu lassen. Zu allem Überfluss lassen sich die Untoten selbst durch mehrere Schüsse nur für kurze Zeit außer Gefecht setzen, so dass man es immer wieder mit denselben Gegnern zu tun hat. Erst später können Gegenstände geringfügig miteinander kombiniert werden. Allerdings ist das Inventar auf 18 Objekte begrenzt, weswegen ein vermeintlich unwichtiges Teil vielleicht liegen gelassen wurde und erst wieder gesucht werden muss.

Spieletest: Martian Gothic Unification - Horror im All 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Folgen Sie uns
       


Hitman 2 - Fazit

Wer ist Agent 47 - und warum ist er so ein perfekter Auftragskiller? Einer Antwort kommen Spieler auch in Hitman 2 unter Umständen nicht näher, dafür erleben sie mit dem Glatzkopf aber spannend und komplexe Abenteuer in schön gestalteten, sehr aufwendigen Einsätzen.

Hitman 2 - Fazit Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    •  /