• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Martian Gothic Unification - Horror im All

Screenshot #2
Screenshot #2
Etwas gewöhnungsbedürftig ist die Steuerung schon, denn Martian Gothic wird komplett über die Tastatur bedient. Bei der Bewegung der Charaktere kann man noch auf die komfortable Maussteuerung verzichten, aber wenigstens Menüs, das Inventar und Computerterminals könnten über die Maus bedient werden. So kommt es öfter vor, dass man versehentlich in einer brenzligen Situation zur nächsten Spielfigur wechselt oder ins Hauptmenü gelangt. Die Karte hingegen erreicht man nur sehr umständlich. Über die Tastatur ist es auch schwierig, auf Gegner zu zielen, was durch die manchmal ungünstigen Kamerapositionen noch erschwert wird. Denkbar wäre hier eine Art automatischer Zielfunktion à la Lara Croft. Wirklich mangelhaft erscheint dagegen die Speicherfunktion. Nur an Computerterminals - und dann auch nur begrenzt - kann gespeichert werden. Zu dumm, wenn dabei auch noch der eigene Computer abstürzt... Das ist eher frustrierend, als dass es das Spiel spannender macht.

Stellenmarkt
  1. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  2. über eTec Consult GmbH, Südliches Badenwürtemberg

Screenshot #3
Screenshot #3
Die Grafik hinterlässt einen ganz anständigen Eindruck, ist aber teilweise schon wieder überholt. Die Figuren bestehen aus recht groben Polygonen, die ziemlich ungelenkig durch die ansonsten schöne und detaillierte zweidimensionale Welt stapfen. Ein paar geschickte Beleuchtungseffekte wie flackernde Lampen oder farbige Lichter, die auch die Figuren beeinflussen und realistische Schatten werfen, um die gruselige Atmosphäre zu verdichten, hätten Wunder gewirkt. Die Musik tut dafür ihr Bestes, indem sie sich spannungsvoll im Hintergrund hält.

Fazit:
Martian Gothic ist ein schön schauriges Adventure mit nicht allzu anspruchsvollen Rätseln. So gruselig wie die Atmosphäre ist leider auch die Steuerung, was starke Nerven erfordert. Der Aspekt, drei Personen parallel zu steuern, ist mal was Neues, läuft aber weitestgehend darauf hinaus, Gegenstände per Rohrpost zu verschicken. Nur selten werden mehrere Aktionen wirklich zeitgleich ausgeführt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Martian Gothic Unification - Horror im All
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Release 7. Mai)
  2. 29,99€
  3. 34,99€ (Release 5. Februar)

Folgen Sie uns
       


Sony Playstation 5 - Fazit

Im Video zum Test der Playstation 5 zeigt Golem.de die Hardware und das Dashboard der Konsole von Sony.

Sony Playstation 5 - Fazit Video aufrufen
Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Arbeitsschutzverordnung: Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel
    Arbeitsschutzverordnung
    Corona macht Homeoffice für Bildschirmarbeiter zur Regel

    Das Bundesarbeitsministerium hat eine Verordnung erlassen, die pandemiebedingt Homeoffice für viele Arbeitnehmer zur Folge haben soll.

    1. Corona Beamtenbund fordert klare Regeln für Telearbeit
    2. Homeoffice in der Coronapandemie Ministerien setzen auf Wechselmodelle
    3. Homeoffice FDP fordert klare Regeln für mobiles Arbeiten

    BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
    BVG
    Lieber ungeschützt im Nahverkehr

    In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel

    1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
    2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
    3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

      •  /