Abo
  • IT-Karriere:

Ricardo versteigert Fundsachen der Fluggesellschaften

Wenn Koffer zu lange liegen bleiben

Jeden Monat werden am Frankfurter Flughafen mehr als zwei Millionen Gepäckstücke verladen. Einige davon gehen trotz aller Bemühungen verloren oder werden einfach vergessen. Kann der Besitzer des Fundstücks nicht ausfindig gemacht werden, so wird es öffentlich versteigert, auch im Internet.

Artikel veröffentlicht am ,

Bislang kamen die besitzerlosen Gepäckstücke der Fluggesellschaften am Frankfurter Flughafen nur in der Region unter den Hammer. Ab sofort hat ganz Deutschland die Möglichkeit mitzubieten, denn Ricardo versteigert ab dem 14. Juli zwei Wochen lang 50 Koffer und Reisetaschen aus dem Fundus des Frankfurter Flughafens.

Stellenmarkt
  1. HITS gGmbH, Heidelberg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Dabei steht allerdings der Spaß an oberster Stelle, denn keiner weiß, was sich in den Koffern befindet - einfach nur Reisekleidung oder möglicherweise auch Schmuck, eine Kameraausrüstung oder ein Laptop.

Die Startpreise der Lost-&-Found-Auktionen bei Ricardo sind variabel und liegen zwischen 5,- und 100,- DM. "Wir haben die Erfahrung gemacht, dass hochwertige Koffer in der Regel auch hochwertigen Inhalt haben", berichtet Heinz-D. Wendt, Auktionator der Lufthansa. "Ein Kunde hat schon mal eine vollständige Foto-Ausrüstung in einem Koffer gefunden."

Um den Mitbietenden einen Anhaltspunkt zu geben, werden von allen Fundstücken Fotos abgebildet. Die Lost-&-Found-Auktion wird voraussichtlich einmal pro Monat unter www.ricardo.de stattfinden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 4,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 69,99€ (Release am 25. Oktober)

Folgen Sie uns
       


Ghost Recon Breakpoint - Fazit

Das Actionspiel Ghost Recon Breakpoint von Ubisoft schickt Spieler als Elitesoldat Nomad auf eine fiktive Pazifikinsel.

Ghost Recon Breakpoint - Fazit Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Pixel 4 entsperrt auch bei geschlossenen Augen
  2. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  3. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

    •  /