Abo
  • Services:

tecChannel.de: ATA/100-Standard bringt noch keine Vorteile

tecChannel.de testet erste Festplatten mit ATA/100-Schnittstelle

Die Schnittstelle von Festplatten mit IDE- bzw. ATA-Standard hat mit den ATA/100-Spezifikationen einen erneuten Geschwindigkeits-Schub erhalten: Eine Übertragung von 100 Megabyte soll pro Sekunde möglich sein. Erste Festplatten und Controller sind bereits auf dem Markt, doch laut tecChannel.de würden sie den geschürten Erwartungen der Hersteller nicht gerecht.

Artikel veröffentlicht am ,

Selbst die derzeit schnellsten IDE-Festplatten erreichen höchstens Datentransferraten von zirka 35 MB/Sekunde und sind damit noch weit von den möglichen 66 MB/s des Ultra-ATA/66-Standards entfernt. Entsprechend gering ist derzeit der Nutzen der ATA/100-Schnittstelle, wie tecChannel.de in einem Vergleichstest der ersten ATA/100-tauglichen Festplatten belegt.

Stellenmarkt
  1. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München
  2. persona service Recklinghausen, Herten

Dass Ultra-ATA/100 bei einer einzelnen Festplatte nur einen kaum erwähnenswerten Vorteil bringt, sei bereits zu erwarten gewesen, so die Hardware-Site. Notwendig sei die neue Highspeed-Schnittstelle bei den aktuellen Festplatten demnach nicht. Den Kauf eines neuen Mainboards mit ATA/100 oder einer extra Controller-Karte könne man sich sparen, urteilt die tecChannel.de-Redaktion. Teilweise seien die Treiber in diesem frühen Stadium auch noch nicht ausgereift und bremsen die Festplatte sogar.

Der Anwender dürfe sich deshalb nicht zu sehr von der Zahl 100 blenden lassen, nur weil die Zahl höher sei als 66 und einen Geschwindigkeitszuwachs suggeriert.

Als durchaus begrüßenswerten Schritt beurteilt tecChannel.de hingegen, dass mit der frühen Verfügbarkeit von Ultra-ATA/100 die neue Schnittstelle schon jetzt Verbreitung finden kann und bei steigender Performance-Entwicklung vermeidet, dass zukünftige Festplatten ausgebremst werden. Hinzu kommt die volle Abwärtskompatibilität zu den bisherigen ATA-Standards.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. The Crew 2 für 39,99€, Tom Clancy's Ghost Recon Wildlands für 16,99€ und Rayman 3 für...
  2. 2,99€
  3. 59€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /