Spieletest: Soulbringer - Actionorientiertes Rollenspiel

Screenshot #2
Screenshot #2
Wie erwähnt, muss man sich zu Beginn nicht mit lästigem Punkte verteilen auf die Charaktereigenschaften auseinandersetzen, sondern startet sofort ins Spiel. Die Verbesserung und Trainierung der eigenen Fähigkeiten im Kampf, der Magie und den anderen Bereichen geschieht vielmehr im Spielablauf selbst, so dass keine längeren Spielpausen eintreten. Nichtsdestotrotz besticht Soulbringer durch Komplexität, beispielweise sind insgesamt mehr als 60 Zaubersprüche erlernbar.

Stellenmarkt
  1. UX Designer / Interaction Designer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. R&D Engineer RF Software (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Screenshot #3
Screenshot #3
Die 3D-Grafik ist nett, aber nicht gerade atemberaubend. Dafür glänzt das Programm auf Grund des schönen Soundteppichs und der hervorragenden deutschen Sprachausgabe mit einer äußerst dichten Atmosphäre, die einen das Spielgeschehen sehr nah miterleben lässt. So schlägt man sich denn im Echtzeit-Kampfsystem mit Spinnen, Dieben und anderem unangenehmen Gevölk herum, führt längere Gespräche mit den vielen NPCs und erfreut sich an der gelungenen Maussteuerung.

Fazit:
Soulbringer definiert das Rollenspielgenre nicht neu, besticht aber dafür durch seine einfache Bedienbarkeit und die dichte Atmosphäre, die Anfänger und Profis gleichermaßen zufrieden stellt. Ein rundum gelungenes Programm also, das leider kleine Mängel in der grafischen Präsentation aufweist, ansonsten aber durchaus zu empfehlen ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Soulbringer - Actionorientiertes Rollenspiel
  1.  
  2. 1
  3. 2


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Edge Explore 2 im Test
Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer

Tour mit wenig Autos gesucht? Das Fahrrad-Navigationsgerät Garmin Edge Explore 2 kann uns das verschaffen - mit teils unerwarteten Folgen.
Ein Test von Peter Steinlechner

Garmin Edge Explore 2 im Test: Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer
Artikel
  1. Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
    Eichrechtsverstoß
    Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

    Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

  2. THQ Nordic: Alone in the Dark bietet neuen Horror
    THQ Nordic
    Alone in the Dark bietet neuen Horror

    Rund 30 Jahre nach dem ersten Alone in the Dark soll es frischen Grusel im Herrenhaus Derceto Manor geben - und altbekannte Hauptfiguren.

  3. Quartalsbericht: Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder
    Quartalsbericht
    Huawei steigert den Umsatz trotz US-Sanktionen wieder

    Besonders im Bereich Cloud erzielt Huawei wieder Zuwächse.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /