Abo
  • Services:

BMWi startet Projekt für E-Government und E-Commerce

Media@Komm als Ratgeber für Kommunen

Im Rahmen des BMWi-Leitprojekts Media@Komm - dem bislang größten Multimedia-Pilotvorhaben des Bundes - wurde die Website www.mediakomm.net eingerichtet. Die Site informiert über die aktuelle Entwicklung beim Aufbau von virtuellen Rathäusern und virtuellen Marktplätzen in den drei Modellregionen "Bremen", "Nürnberg-Bayreuth-Erlangen-Fürth-Schwabach" und "Esslingen-Ostfildern", die aus dem Städtewettbewerb Media@Komm als Sieger hervorgegangenen sind.

Artikel veröffentlicht am ,

Darüber hinaus wird die Entwicklung in Deutschland insgesamt dargestellt und eine Plattform für den Wissenstransfer angeboten. Dazu gehören z.B. Kooperations- und Kontaktbörsen und moderierte Foren zu rechtlichen, ökonomischen oder sicherheitstechnischen Fragen.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart, Hechingen
  2. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau

Bei dem Projekt geht es darum, den technologischen Fortschritt unmittelbar mit der Modernisierung von Verwaltung und Wirtschaft zu verknüpfen. Im Kern geht es um die Verlagerung des kommunalen Lebens in das digitale Netz, d.h. um die beschleunigte Entwicklung und breite Anwendung des rechtsverbindlichen und sicheren elektronischen Geschäfts- und Rechtsverkehrs zwischen Bürgerschaft, Behörden und Unternehmen.

Die in vielen Lebenslagen erforderlichen Behördengänge und Änderungsmitteilungen sollen künftig wahlweise auch auf Basis der digitalen Signatur übers Netz abgewickelt werden. Das BMWi fördert die hierzu erforderlichen Innovationsaktivitäten in den Modellregionen mit rund 50 Millionen DM und mobilisiert damit insgesamt mehr als 120 Millionen DM.

Ein wichtiges Ziel der Media@Komm-Aktivitäten ist es, breitenwirksam Nachahmungseffekte und Investitionen in zukunftsfähige Arbeitsplätze auszulösen. Damit dies schnell geschieht, hat das BMWi dem Deutschen Institut für Urbanistik einen Auftrag zur Begleitforschung erteilt. Mit ihr soll die Verbreitung der Ergebnisse und Erfahrungen in Deutschland mit dem Ziel eines flächendeckenden Netzwerkes beschleunigt und der von den Modellregionen ausgehende Aufschwung über das ganze Land verbreitet werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
    Leistungsschutzrecht
    So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

    Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
    2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

      •  /