Abo
  • Services:

Modems bald schneller: V.90-Nachfolger in Sicht

V.92 mit schnellerem Verbindungsaufbau, höhere Sende-Datenrate und On-Hold-Modus

Am Dienstag hat sich die International Telecommunication Union (ITU) auf drei neue Standards für Modems geeinigt, die in die neue ITU-T-V.92-Empfehlung einfließen. Diese erweitert die allgegenwärtige V.90-Empfehlung um interessante Features und erhöht vor allem die Datenraten vom Nutzer zum Netzwerk.

Artikel veröffentlicht am ,

Während V.90-Modems über die Telefonleitung Daten zwar mit 56 kbit/s empfangen aber nur mit 33,6 kbit/s senden können, soll diese Differenz bei zukünftigen V.92-Modems schrumpfen: Die Sende-Datenrate soll dann bei 48 kbit/s liegen, was einer Steigerung um etwas mehr als 40 Prozent entspricht.

Stellenmarkt
  1. it.sec GmbH & Co. KG, Berlin, Ulm, deutschlandweit (Home-Office)
  2. AZTEKA Consulting GmbH, Freiburg

Gleichzeitig soll der Handshake, also die Zeit, innerhalb der sich Modems untereinander auf eine Verbindung einigen, wesentlich schneller vonstatten gehen. Die im Vergleich zu ISDN recht nervige Wartezeit, die man als Modemnutzer beim Verbindungsaufbau hinnehmen muss, wird also verkürzt.

Außerdem soll erstmals die Möglichkeit geboten werden, das Modem "on hold", also in Wartestellung, zu versetzen, wenn ein Anruf hereinkommt. Damit kann man dann vom Webbrowsen direkt zum Gespräch und wieder zurück wechseln.

Diese drei Erweiterungen sollen V.92-Modems gegenüber den V.90-Vorgängern bei der Netzverbindung also wesentlich leistungsfähiger und vor allem komfortabler machen.

Von ITU und beteiligter Industrie wurde zudem neben der neuen V.44-Kompressionstechnologie, die auf dem LZJH-Algorithmus basiert und mehr als 25 Prozent höhere Kompressionsraten als die existierende V.42-Empfehlung verspricht, auch die V.59-Fehlerkorrektur als Empfehlung angemeldet. Letztere soll Modemverbindungen wesentlich stabiler und fehlerunanfälliger machen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 33,99€

Folgen Sie uns
       


Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018)

Das Asus Zenbook 13 (UX333FN) ist ein sehr kompaktes Ultrabook mit Geforce-Grafik und ein paar cleveren Ideen.

Asus Zenbook 13 (UX333FN) ausprobiert (Ifa 2018) Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

UHD-Blu-ray im Langzeit-Test: Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies
UHD-Blu-ray im Langzeit-Test
Die letzte Scheibe für Qualitäts-Junkies

Die Menschen streamen Filme und Serien ... alle Menschen? Nein! Eine unbeugsame Redaktion hört nicht auf, auch Ultra-HD-Blu-rays zu kaufen und zu testen.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Oppo Digital Ein Blu-ray-Player-Hersteller weniger
  2. Cars 3 und Coco in HDR Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray
  3. 4K-UHD-Blu-ray Panasonic zeigt Abspielgerät mit Dolby Vision und HDR10+

    •  /