Abo
  • Services:

Samsungs "Camera Phone" - Schnappschüsse mit dem Handy

Digital-Kamera und Mobiltelefon in einem

Seit Ende Juni verkauft Samsung in Korea ein neues Mobiltelefon, mit dem man nicht nur telefonieren, sondern auch Schnappschüsse machen kann. Das Camera Phone SCH-V200 besitzt dazu auf der Vorderseite anstelle des üblichen LCDs ein kleines TFT-Farbdisplay, während auf der Rückseite die Linse der integrierten Digital-Kamera platziert ist. Der Auslöser findet sich seitlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Camera Phone
Camera Phone
Ingesamt passen im "Normalmodus" 20 Farbbilder mit einer Auflösung von 350.000 Bildpunkten in den Speicher. 26 Bilder werden es, wenn man kleine Abstriche in der Qualität in Kauf nimmt. Ein Makro-Modus soll es erlauben, scharfe Bilder von geschriebenem Text zu machen. Ein mitgeliefertes Datenkabel und Software dienen zum Überspielen der Bilder vom Mobiltelefon in den PC.

Stellenmarkt
  1. AKDB, Regensburg
  2. Hoerner Bank Aktiengesellschaft, Heilbronn

Mit dem Camera Phone richtet sich Samsung vorrangig an jüngere Kundschaft, die mit der Nutzung von Digital-Kameras vertraut sind. Da man das Mobiltelefon im Gegensatz zum Fotoapparat praktisch immer dabei hat, hoffte Samsung mit dem Camera Phone auch junge Familien anzusprechen, die seltene Schnappschüsse von ihren Sprösslingen machen wollen.

Das in Silber oder Khaki erhältliche Camera Phone SCH-V200 ist das fünfte Multi-Funktions-Mobiltelefon von Samsung. Die anderen Geräte können beispielsweise als Mini-Fernseher oder MP3-Player genutzt werden. Bisher ist SCH-V200 nur in Korea erhältlich; da es nur den US-Mobilfunkstandard CDMA unterstützt, ist es in Europa nicht nutzbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 4,44€

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

    •  /