Abo
  • Services:
Anzeige

Telekom und Post rücken wieder enger zusammen

Gegenseitige Übertragung von Unternehmensaktivitäten

Die Deutsche Telekom und die Deutsche Post haben weitgehende Kooperationsverträge für die Unternehmensbereiche IT-Technologie, Logistik und Druckleistungen unterzeichnet. Damit wird die im letzten Jahr bekannt gegebene Absichtserklärung umgesetzt. Die Unternehmen wollen Outsourcing von Logistik- und Telekommunikationsaufgaben zur Kostenreduzierung und Potenzialsteigerung betreiben.

Anzeige

Mit diesen Verträgen gehen umfangreiche Aufgaben aus den Bereichen Informationstechnologie und Netzbetrieb an die Deutsche Telekom über. Die Deutsche Post World Net wird im Gegenzug die Bereiche Logistik und Druckdienstleistung vom Partner übernehmen. Mit einem jährlichen Umsatzvolumen von rund 420 Millionen DM handelt es sich hierbei um einen der größten Logistik-Aufträge, teilte das Unternehmen mit.

Den Betrieb des kompletten Corporate Networks der Deutschen Post mit etwa 80.000 Arbeitsplatzsystemen sowie den gesamten Field-Service wird DeTeCSM, eine IT-Tochter der Deutschen Telekom, im Auftrag der DeTeSystem Deutsche Telekom Systemlösungs GmbH übernehmen.

Die DeTeSystem, zuständig für innnovative Telematik-Systemlösungen für national und global agierende Großkonzerne, verantwortet als Generalunternehmen das gesamte Projekt. Damit wird die Leistungsfähigkeit und Erfahrung beider Unternehmen - besonders die von DeTeCSM beim Betrieb großer Netze - in die Kooperation eingebracht und gleichzeitig die weltweite Präsenz als Anbieter von IT-Servicedienstleistungen verstärkt. Mit einem Umsatzvolumen von rund 250 Millionen DM handelt es sich um eines der größten Outsourcing-Projekte im Bereich der Informationstechnologie in Deutschland. Die Deutsche Post World Net mit ihrer weltweit tätigen Tochter Danzas ist ein Anbieter von Logistik-Dienstleistungen. Mit dieser Zusammenarbeit könne man einen wichtigen Schritt in Richtung auf die Fokussierung der jeweiligen Kernkompetenz verwirklichen, betonten beide Unternehmen in Bonn. Von der Aufgabenübertragung erwarten beide Partner Synergieeffekte sowie jeweils Einsparpotenziale im zweistelligen Millionenbereich.

Die Deutsche Post World Net wird künftig eine Reihe von Aufgaben übernehmen, die bislang von der Deutschen Telekom eigenverantwortlich erbracht wurden: Das schließt die Bereiche Lagerwirtschaft, Materialwirtschaft, den logistischen Management Support sowie den Betrieb der Druckzentren ein.

Im Zuge der gegenseitigen Aufgabenübertragung sollen knapp 1.000 Mitarbeiter der Deutschen Post World Net in zwei Stufen zur Deutschen Telekom wechseln; die Deutsche Post wird im Gegenzug rund 2.500 Beschäftigte der Deutschen Telekom übernehmen. Ein Abbau von Arbeitsplätzen sei nicht geplant.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Vorwerk & Co. KG, Wuppertal
  2. bielomatik Leuze GmbH & Co. KG, Neuffen
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Sindelfingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 33,99€ - Release 29.08.
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Umweltbundesamt

    Software-Updates für Diesel reichen nicht

  2. Acer Nitro 5 Spin

    Auf dem Gaming-Convertible spielen und zeichnen

  3. Galaxy Note 8 im Hands on

    Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

  4. Microsoft

    Git-Umzug von Windows-Team abgeschlossen

  5. Play Store

    Google entfernt 500 Android-Apps mit 100 Millionen Downloads

  6. DreamHost

    US-Regierung will nun doch keine Daten von Trump-Gegnern

  7. Project Brainwave

    Microsoft beschleunigt KI-Technik mit Cloud-FPGAs

  8. Microsoft

    Im Windows Store gibt es viele illegale Streaming-Apps

  9. Alpha-One

    Lamborghini-Smartphone für über 2.000 Euro vorgestellt

  10. Wireless-AC 9560

    Intel packt WLAN in den Prozessor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Firmen-Shuttle Apple baut autonomes Auto - aber nicht für jeden
  2. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  3. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  1. Re: Öhm...

    Sharra | 01:17

  2. Re: Hier weden Themen vermischt

    decaflon | 01:03

  3. Re: GIF

    AliKarimi2 | 01:01

  4. Re: Umweltpremie für Touareg - ein Witz

    plutoniumsulfat | 00:59

  5. Re: Stickoxide....

    Sharra | 00:58


  1. 17:51

  2. 17:08

  3. 17:00

  4. 16:55

  5. 16:38

  6. 16:08

  7. 15:54

  8. 14:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel