• IT-Karriere:
  • Services:

Der Euro kommt und die IT ist unvorbereitet

IBM-Studie belegt mangelnde Vorbereitung

Eine im Auftrag der IBM durchgeführte repräsentative Studie belegt, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt erst zwei Prozent der größeren europäischen Organisationen und Unternehmen in der Lage sind, ihre geschäftlichen Transaktionen in Euro abzuwickeln. Deutschland hat dabei im Ländervergleich am frühesten mit den Umstellungsvorbereitungen begonnen: Über 50 Prozent der Unternehmen haben bereits vor 1998 erste Schritte eingeleitet.

Artikel veröffentlicht am ,

Im europäischen Schnitt müssen aber immerhin noch fast 70 Prozent aller IT-Anwendungen für die Währungsumstellung fit gemacht werden. Viele Unternehmen sind sich dieser prekären Lage durchaus bewusst: 20 Prozent glauben nicht mehr daran, dass sie bis zur endgültigen Einführung des Euro am 1. Januar 2002 wirklich voll Euro-fähig sein werden.

Inhalt:
  1. Der Euro kommt und die IT ist unvorbereitet
  2. Der Euro kommt und die IT ist unvorbereitet

Im Sektorenvergleich am besten vorbereitet hat sich erwartungsgemäß der Bereich Banken und Finanzen, wohingegen 15 Prozent der Organisationen im öffentlichen Bereich auch den gesetzlich festgelegten spätesten Termin für die Umstellung, den 1. Juli 2002, voraussichtlich nicht mehr schaffen werden. Befragt wurden etwa 300 Unternehmen, davon 240 in der Euro-Zone.

Die Ursachen für mangelnde Vorbereitung sind vielfältig. Einerseits schreckt die lange unterschätzte Komplexität der bevorstehenden Umstellung, andererseits wird offenbar auch die mangelnde Vorbereitung der wichtigsten Kunden und Lieferanten für viele Unternehmen zum Stolperstein für die eigene Umstellung. Weitere 10 Prozent begründen den Implementierungsrückstand mit der fehlenden Bereitschaft der Mitarbeiter, sie sehen im Euro-Projekt insgesamt ein eher demotivierendes Moment.

Darüber zeigte die Umfrage auch, dass viele Organisationen und Unternehmen den Aufwand für die Umstellung noch immer unterschätzen. So bescheinigen zwar 20 Prozent der Befragten, dass dieses Projekt momentan höchste Priorität innerhalb ihrer Organisation genießt, aber nur neun Prozent haben gegenwärtig die wichtigsten Phasen der Transformation abgeschlossen.

Stellenmarkt
  1. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Selbst größere Betriebe sind mit ihren Vorbereitungen häufig in Verzug und - so ein weiteres Ergebnis der Studie - nur sehr wenige planen, die Umstellung früher als notwendig abzuschließen, um von den damit verbundenen Pan-Europäischen Vorteilen, die die so genannten "Early Adopters" erwarten können, zu profitieren. - wie etwa Preis- und Kostentransparenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Der Euro kommt und die IT ist unvorbereitet 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.399€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

Facebook: Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum
Facebook
Whatsapp stellt Nutzern ein Ultimatum

Nutzer, die den neuen Geschäftsbedingungen und der neuen Datenschutzerklärung nicht bis zum 8. Februar zustimmen, können Whatsapp nicht weiter verwenden.

  1. Watchchat Whatsapp mit der Apple Watch bedienen
  2. Strafverfolgung BKA liest Nachrichten per Whatsapp-Synchronisation mit
  3. Weitergabe von Metadaten Whatsapp widerspricht Datenschutzbeauftragtem Kelber

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

    •  /