Abo
  • Services:

Web.de investiert in Internet-Telefonie

Beteiligung an VoIP Group aus Miami

Die Web.de AG hat sich im Rahmen ihrer internationalen Strategie mit rund zwölf Prozent an der VoIP Group Inc. aus Miami beteiligt. Die VoIP Group hat die notwendige Software für die Vermittlung, Übertragung und Abrechnung von Telefongesprächen von Telefon zu Telefon, Telefon zu PC und PC zu Telefon über das Internet entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Technologie der VoIP Group soll die vollständige Kontrolle der Sprach- und Übertragungsqualität über alle Abschnitte der Internet-Übertragungskette hinweg erlauben.

Stellenmarkt
  1. DSAG e.V., Walldorf
  2. Hays AG, Baden-Württemberg

Die VoIP-Technologie erlaubt es, zum Ortstarif weltweit Telefonate und Telefaxe über das Internet auf höchstem Qualitätsniveau zu übertragen, verspricht die VoIP Group, und ermöglicht es in naher Zukunft, verzögerungsfreie, web-basierte Telekommunikationsdienste anzubieten.

Erste derartige B2B-Dienste sollen in Kürze angekündigt werden.

In einer davon unabhängigen Vereinbarung hat die Web.de AG, wie bereits letzte Woche angekündigt, der VoIP Group die Lizenz für die Web.de-Sicherheits- und Verschlüsselungstechnologie vergeben. Web.de und die VoIP Group gehen davon aus, dass die Kombination aus Sicherheit, Verschlüsselung und Internet-Telefonie potenziell ein weltweit einzigartiges Produkt mit einem starken Wettbewerbsvorteil darstellt.

Die Barbeteiligung in Höhe von 3,5 Millionen US-Dollar sei dabei Bestandteil der Strategie der Web.de AG, die aus Wettbewerbsgründen zum IPO noch nicht offengelegt wurde. Mit dieser ersten Beteiligung in den USA will die Web.de AG ihre internationale Investmentstrategie begründen: So soll ein Teil der Emissionserlöse dazu verwendet werden, die internationale Präsenz der Web.de AG und ihre technologische Basis im Bereich Internet- und Telekommunikation zu stärken.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. 14,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)

Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
  2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

    •  /