Abo
  • Services:
Anzeige

ZDF, Telekom und Fantastic Corp. planen Breitbanddienste

Revolutionäre drahtlose Breitbanddienste für Deutschland

Das ZDF, die Deutsche Telekom und die Fantastic Corporation planen die gemeinsame Entwicklung einer Reihe von drahtlosen Hochgeschwindigkeits-Breitbanddiensten für die Übertragung an Kunden in ganz Deutschland. Die Grundlage hierfür bildet Fantastics Softwaretechnologie. Die besagten Dienste sollen eine nahtlose Verbindung digitaler Fernseh- und Audio-Broadcastübertragungen und interaktiver Inhalte zulassen und so die weltweit erste mobile Breitbandanwendung für den Business-to-Consumer-Massenmarkt darstellen.

Anzeige

Die Unternehmen haben heute ihren Plan bekannt gegeben, gemeinsam eine Reihe von neuen, attraktiven Mediendiensten für den deutschen Massenmarkt zu entwickeln. Das ZDF wird die Inhalte über ein Bouquet erweiterter digitaler Fernsehkanäle zur Verfügung stellen. Die Deutsche Telekom soll ihre Infrastruktur dazu nutzen, die Inhalte in Deutschland zu übertragen. The Fantastic Corporation stellt ihre Software für die Breitbandübertragung und das Management von Multimedia-Inhalten zur Verfügung. Die drei Unternehmen wollen gemeinsam die Anforderungen für die Hardware der Empfangsgeräte festlegen und mit den Hardware-Lieferanten zusammenarbeiten.

Die neuen Dienste ermöglichen es, alle Arten von digitalen Multimedia-Inhalten mit hoher und konstanter Geschwindigkeit an internetfähige Geräte zu übertragen.

Die Vereinbarung zwischen den drei Unternehmen steht am Ende einer Reihe von erfolgreich abgeschlossenen Pilotprojekten im Bereich drahtlose Breitbandtechnologie, die im Laufe des Jahres 1999 durchgeführt wurden. An einem dieser Pilotprojekte, das der Öffentlichkeit auf der IFA 99 in Berlin vorgestellt wurde, war auch der Fahrzeughersteller BMW beteiligt. Die Übertragung findet mit einer Geschwindigkeit von 16 Megabit pro Sekunde statt. Ein anderes Pilotprojekt wurde zusammen mit Nokia durchgeführt: Es gelang, Multimediainhalte mit "Handheld"-Geräten zu empfangen. Die Übertragungsgeschwindigkeit betrug 14,95 Megabit pro Sekunde - ausreichend, um die gleichzeitige Übertragung mehrerer Videodatenströme in Fernsehqualität auf das "Handheld"-Gerät des Endbenutzers zu unterstützen.

Beide Pilotprojekte basierten auf der unidirektionalen Übertragung von Breitbandinhalten sowie der Rückwähl-Option über ein Mobiltelefon.

Die Partner erwarten die Bereitstellung der ersten Dienste für den Verbraucher in der zweiten Hälfte des Jahres 2001.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.039,00€ + 3,99€ Versand
  2. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       

  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

  1. Da musste ich mich doch glatt mal registrieren :-)

    rstcologne | 21:25

  2. Re: BioWare ist eine ziemlich

    HorkheimerAnders | 21:23

  3. Re: Finde ich gut

    Tigtor | 21:15

  4. Re: And the Winner is: Spring (Boot)

    rsaddey | 21:14

  5. Re: Ach Bioware....

    sovereign | 21:05


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel