Abo
  • Services:

Telekom und IBM entwickeln Plattform für ISPs

Authentifizierung, Autorisierung und Accounting im Paket

Im Rahmen der Telekom-Initiative "Deutschl@nd geht online" haben IBM und die Deutsche Telekom den Ausbau und die Erweiterung der Dialup-Internet-Plattform und der VPN-Plattform (Virtual Private Networks) vereinbart. Sie werden beide unter dem Dach der Produktfamilie T-InterConnect von der Deutschen Telekom vermarktet.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Dialup-Plattform können Endanwender über Einwählverbindungen ans Internet angeschlossen und zu geschlossenen Benutzergruppen für den exklusiven Zugang zu speziellen Inhalten zusammengefasst werden.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

T-InterConnect ist als Komplettlösung für Online-Dienste, E-Commerce-Betreiber und virtuelle Internet Service Provider konzipiert. Die generierten Traffic-Massen sorgen über die Kostendegression für einen sinkenden Minutenpreis, der zugleich auch kleineren und mittleren ISP's als Kunden von T-InterConnect zugute kommen kann.

Die Einwahlplattform von T-InterConnect ist das Ergebnis einer Technologiepartnerschaft zwischen IBM und der Deutschen Telekom. Herzstück ist eine auf Radius (Remote Authentication Dial-In User Service) basierende Anwendung von IBM, die zuständig ist für Authentifizierung, Autorisierung und Accounting - also für die Prüfung und Verwaltung von Zugangs- und Dienstezugriffsberechtigungen sowie für die Erfassung der rechnungsrelevanten Verkehrsdaten. Als Hardware setzt IBM für T-InterConnect IBM-RS/6000-SP-Unix-Rechner ein.

"Wir sind sicher, dass wir mit dieser innovativen Basisinfrastruktur für das Internet-Geschäft der Zukunft sowohl im Bereich Business-to-Consumer als auch Business-to-Business bestens gerüstet sind", betont Walter Zornek, Marketing Internet Service Provision bei der Deutschen Telekom.

Unter dem Motto "Deutschl@nd geht online" hat die Deutsche Telekom eine breit angelegte Initiative für das Jahr 2000 gestartet, um das Internet in Deutschland für alle Bevölkerungsgruppen attraktiver zu machen. Mit speziellen Angeboten, unter anderem für Schulen, sowie neuen Service-Angeboten und Tarifen speziell für Schüler und der Full-Flatrate für T-Online wird das Angebot zum Zugang und zur Nutzung des Internet erheblich ausgebaut und noch attraktiver.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay

Wir zeigen die ersten 10 Minuten von Bright Memory, dem actionreichen Indie-Ego-Shooter mit spektakulären Schwertkampf-Einlagen.

Bright Memory Episode 1 - 10 Minuten Gameplay Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Elektromobilität Toyota und Panasonic wollen Akkus für Elektroautos bauen
  2. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  3. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab

Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Zweite Staffel Star Trek Discovery: Weniger Wumms, mehr Story
Zweite Staffel Star Trek Discovery
Weniger Wumms, mehr Story

Charakterentwicklung, weniger Lens Flares, dazu eine spannende neue Storyline: Nach dem etwas mauen Ende der ersten Staffel von Star Trek: Discovery macht der Beginn der zweiten Lust auf mehr. Achtung Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Discovery-Spin-off Neue Star-Trek-Serie mit Michelle Yeoh geplant
  2. Star Trek Ende 2019 geht es mit Jean-Luc Picard in die Zukunft
  3. Star Trek Captain Kirk beharrt auf seinem Gehalt

    •  /