UnitedLabels erwirbt Pokémon-Vermarktungsrechte

Erwartete Umsatzerlöse bis Ende 2002 bei 18 Millionen DM

Mit dem Abschluss eines Vertrags über die aktuellen Pokémon-Stars baut die UnitedLabels AG ihr Portfolio um eine weitere attraktive Lizenz aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Pokemon (rechts)
Pokemon (rechts)
Zukünftig bietet der Lizenzspezialist für Comicware umfangreiche Produktgruppen rund um die "Pokémon"-Monster an.

Stellenmarkt
  1. System Issue Analyst (m/w/d) Fahrerassistenzsysteme
    Valeo Schalter und Sensoren, Braunschweig
  2. PHP Entwickler / Developer Backend (m/w/d)
    Digital Shipping GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
Detailsuche

Lizenzgeber ist die EM.TV & Merchandising AG, Unterföhring. UnitedLabels erwartet aus den Lizenzen innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Umsatzvolumen von 18 Millionen DM. Weltweit wurden mit der Verwertung von "Pokémon" bislang 15 Milliarden DM umgesetzt.

Das auf Comic-Lizenzprodukte spezialisierte Unternehmen UnitedLabels aus Münster ist am Neuen Markt notiert. Das unabhängige Unternehmen, das als Partner von Disney, 20th Century Fox und AOL-Time/Warner seit Jahren erfolgreich die Peanuts, The Simpsons, die Sesamstraße, Mickey Mouse und andere bekannte Comics europaweit vermarktet, will der führende Internetanbieter für Comicware werden. Der außerhalb von Nordamerika bislang nur wenig entwickelte Lizenzprodukte-Markt gilt als außerordentlich wachstumsstark.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /