• IT-Karriere:
  • Services:

UnitedLabels erwirbt Pokémon-Vermarktungsrechte

Erwartete Umsatzerlöse bis Ende 2002 bei 18 Millionen DM

Mit dem Abschluss eines Vertrags über die aktuellen Pokémon-Stars baut die UnitedLabels AG ihr Portfolio um eine weitere attraktive Lizenz aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Pokemon (rechts)
Pokemon (rechts)
Zukünftig bietet der Lizenzspezialist für Comicware umfangreiche Produktgruppen rund um die "Pokémon"-Monster an.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München Unterföhring
  2. slashwhy GmbH & Co. KG, Osnabrück

Lizenzgeber ist die EM.TV & Merchandising AG, Unterföhring. UnitedLabels erwartet aus den Lizenzen innerhalb der nächsten zwei Jahre ein Umsatzvolumen von 18 Millionen DM. Weltweit wurden mit der Verwertung von "Pokémon" bislang 15 Milliarden DM umgesetzt.

Das auf Comic-Lizenzprodukte spezialisierte Unternehmen UnitedLabels aus Münster ist am Neuen Markt notiert. Das unabhängige Unternehmen, das als Partner von Disney, 20th Century Fox und AOL-Time/Warner seit Jahren erfolgreich die Peanuts, The Simpsons, die Sesamstraße, Mickey Mouse und andere bekannte Comics europaweit vermarktet, will der führende Internetanbieter für Comicware werden. Der außerhalb von Nordamerika bislang nur wenig entwickelte Lizenzprodukte-Markt gilt als außerordentlich wachstumsstark.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
    •  /