Abo
  • Services:

Digitalkamera in der Größe eines Kugelschreibers

Hyper iCam macht bis zu 320 Bilder

Die aus Dänemark stammende Mini-Digitalkamera Hyper iCam kann auf Grund ihrer Abmessungen leicht mit einem Kugelschreiber verwechselt werden. Sie ist gerade einmal 12 cm lang, 3 cm breit und 2 cm tief.

Artikel veröffentlicht am ,

Hyper iCam
Hyper iCam
Dennoch können mit ihr bis zu 320 Bilder in Serie geschossen werden und per USB-Interface in einen PC übertragen werden. Das winzige Gerät verfügt je nach Modell über 16 bis 64 MB Hauptspeicher und kann dank eingebauter Alkali-Batterie bis zu zwei Stunden ununterbrochen Schnappschüsse machen.

Der CIF-CMOS Bildsensor sorgt für ebenso winzige Bildchen mit einer maximalen Auflösung von 352 x 288 Pixeln. Das Objektiv hat nach Angaben des Herstellers einen Blickwinkel von 54 Grad. Der Hyper iCam liegen die Software-Pakete Photo Express 3.0, Cool 360, Video Mail und der Hyper iCam Manager bei. Der Preis liegt bei 269,- DM für die 16-MB-Version und bei 305,- DM für die 64-MB-Variante.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten

Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Live-Linux: Knoppix 8.3 mit Docker
Live-Linux
Knoppix 8.3 mit Docker

Cebit 2018 Die Live-Distribution Knoppix Linux-Magazin Edition bringt nicht nur die üblichen Aktualisierungen und einen gegen Meltdown und Spectre geschützten Kernel. Mir ist das kleine Kunststück gelungen, Knoppix als Docker-Container zu starten.
Ein Bericht von Klaus Knopper


    Sonnet eGFX Box 650 im Test: Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet
    Sonnet eGFX Box 650 im Test
    Wenn die Vega 64 am Thinkpad rechnet

    Die eGFX Box 650 von Sonnet ist ein eGPU-Gehäuse, das dank 650-Watt-Netzteil auch mit AMDs Radeon RX Vega 64 läuft. Die Box ist zwar recht leise, dennoch würden wir den Lüfter gerne steuern.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Razer Core X eGPU-Box kostet 300 Euro
    2. eGFX Breakaway Box 650 Sonnets Grafik-Gehäuse läuft mit Vega 64
    3. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht

      •  /