Abo
  • Services:

Marktplatz für Events, Reisen und Freizeitangebote geplant

Axel Springer Verlag, Dt. Entertainment und Start Amadeus wollen kooperieren

Die Axel Springer Verlag AG, die DEAG Deutsche Entertainment AG sowie die Lufthansa-Tochter Start Amadeus beabsichtigen die Gründung eines Joint Ventures, um gemeinsam einen elektronischen Marktplatz für Events, Reisen und andere Freizeitangebote zu etablieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Grundlage des Joint Ventures ist die Start Ticket GmbH, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Start Amadeus GmbH. An der gemeinsamen Gesellschaft werden die drei Unternehmen - vorbehaltlich einer kartellrechtlichen Genehmigung - zu gleichen Anteilen beteiligt. Nach der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft soll das gemeinsame Unternehmen an die Börse gebracht werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim, deutschlandweit
  2. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)

Unter Beibehaltung der bisherigen Standorte wird der künftige Hauptsitz der AG in Berlin angesiedelt sein.

Die drei Partner kombinieren mit dem Joint Venture ihre Stärken zu einem Full-Service in Sachen Freizeit. "Was kann ich am Wochenende unternehmen, wie komme ich zu meinem Event, woher bekomme ich die Tickets und wo übernachte ich?" - darauf soll der Marktplatz Antworten bieten und zudem ausführliche Berichterstattung und Informationen in den Medien, attraktive Angebote und eine unkomplizierte Buchbarkeit von Eintrittskarten oder touristischen Leistungen wie Übernachtungen ermöglichen. Zu diesem Zweck sollen Event-Veranstalter und Anbieter von touristischen Leistungen unter einer einheitlichen Systemoberfläche integriert und für Vertriebspartner und Endkunden online buchbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 11,50€
  2. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)
  3. 39,95€

Folgen Sie uns
       


LG V40 ThinQ - Test

Das V40 Thinq ist LGs jüngstes Top-Smartphone, das mit drei Kameras auf der Rückseite und zwei auf der Vorderseite in den Handel kommt.

LG V40 ThinQ - Test Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /