Abo
  • Services:
Anzeige

Interview: Berlin im Zeichen der digitalen Unterhaltung

Anzeige

GNN.de: Wie wollen Sie die unterschiedlichen Bedürfnisse von Fach- und Messebesuchern verknüpfen? Während erstere eher einen ruhigen Verhandlungsplatz oder Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch brauchen, sind letztere doch mehr an einem möglichst spektakulären Event interessiert.

Messe Berlin: Die IFA selbst ist das beste Beispiel dafür, wie es perfekt funktioniert, diese scheinbar schwierige Verknüpfung herzustellen: Die IFA ist gleichzeitig internationale Fach-, Order- und Publikumsmesse wie auch die perfekte Premierenbühne für neue Technologien, die regelmäßig rund 400.000 Besucher in ihren Bann zieht. Die IFA ist mit rund 150.000 Fachbesuchern aus aller Welt, mit Kongressen, Diskussionsforen und Symposien die Plattform, auf der Entscheidungen getroffen und die Weichen für die Zukunft gestellt werden.
Parallel dazu können sich die Privatbesucher an Ort und Stelle über die Neuheiten und Weiterentwicklungen dieser innovativen Branche informieren. Wer einmal genauer hinter die Kulissen der IFA geschaut hat, wird festgestellt haben, dass mindestens 30 Prozent der zur Verfügung stehenden Fläche ausschließlich für die Fachbesucher aus aller Welt reserviert ist , d.h., mit ausgefeilten Standdesigns werden unterschiedliche Zielgruppen individuell angesprochen und gegenseitige Synergien sichergestellt. Auch für die Fachwelt aus der Unterhaltungssoftware haben wir für 2001 ein großzügiges Fachzentrum eingeplant.
Mit anderen Worten: Neben den unzähligen spektakulären Events mit Stars und Sternchen ist die IFA ein Platz, an dem Aufträge in zweistelliger Milliardenhöhe geschrieben werden.

Anmerkung der Redaktion:
In diesem Jahr werden auf der erwähnten Kongressmesse e/Home voraussichtlich noch keine Spielehersteller zu finden sein. Im übernächsten Jahr, wenn die e/Home das zweite Mal stattfindet, könnte das jedoch anders sein. Details sollen zu gegebener Zeit bekannt gegeben werden, so Frank Sliwka.

 Interview: Berlin im Zeichen der digitalen Unterhaltung

eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Württembergische Lebensversicherung AG, Stuttgart
  2. über Hays AG, Berlin
  3. Weischer.Regio GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ravensburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Playstation VR 299,90€, €iPhone SE 32 GB für 303,00€, Intenso externe 4-TB-HDD für...
  2. (u. a. 15% auf SSDs, Sony-TVs 15% günstiger, 20% auf Samsung-Monitore, Tablets und Smartphones...
  3. (u. a. Samsung 850 Pro 256 GB 109,90€, Core i7-7700K 299,00€, Ryzen 5 1600X 199,90€, Oculus...

Folgen Sie uns
       

  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    thinksimple | 19:38

  2. Re: Rauschgift?

    quineloe | 19:37

  3. Re: Milchmädchenrechnung

    BerndRubel | 19:30

  4. Re: Schwerkraft durch Rotation?

    emdotjay | 19:30

  5. Re: Einfach legalisieren

    quineloe | 19:28


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel