Travel24.com übernimmt Aeroworld

Umsatzziel für das laufende Jahr erhöht

Das Münchner Internet-Reiseportal Travel24.com AG übernimmt rückwirkend zum 1.1.2000 zu 100 Prozent das Reiseunternehmen Aeroworld Fernreisen GmbH. Der Hamburger Touristik-Anbieter gehörte bislang zu 51 Prozent der Depart GmbH und zu 49 Prozent dem geschäftsführenden Gesellschafter Georg Hammer. Über die Höhe des Kaufpreises, der sowohl in Aktien als auch in bar bezahlt wird, wurde Stillschweigen vereinbart.

Artikel veröffentlicht am ,

Aus der Übernahme sollen für Travel24.com Synergieeffekte mit weitreichenden Auswirkungen auf die Umsatz- und Ergebnisplanung resultieren. Die Gesellschaft hebt deshalb das Umsatzziel für den vermittelten Reiseumsatz im laufenden Geschäftsjahr auf über 250 Millionen DM an. Zusätzlich rechnet Travel24.com mit beträchtlichen Einsparungen in den Bereichen Einkauf, Distribution und Fulfillment, einer Verringerung des bisher für das laufende Geschäftsjahr geplanten Verlustes und dem früheren Erreichen der Gewinnzone.

Für das Jahr 2000 erwartet Aeroworld rund ein Drittel des Umsatzes aus der Vermittlung von Reisen und Flügen via Internet. Der Hamburger Touristik-Anbieter erwirtschaftet seit Jahren ein deutlich positives Ergebnis. Zurzeit beschäftigt Aeroworld am Sitz des Unternehmens in Hamburg und an den beiden Standorten Düsseldorf und Frankfurt rund 100 Mitarbeiter. Der bisherige geschäftsführende Gesellschafter von Aerworld, Georg Hammer, wird Mitglied des Vorstandes der Travel24.com AG. Aeroworld selbst soll in seiner Eigenständigkeit in seinen Geschäftsfeldern, insbesondere als Geschäftspartner im Business-to-Business-Bereich, erhalten bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Spielebranche
Microsoft will Activision Blizzard übernehmen

Diablo und Call of Duty gehören bald zu Microsoft: Der Softwarekonzern will Activision Blizzard für rund 70 Milliarden US-Dollar kaufen.

Spielebranche: Microsoft will Activision Blizzard übernehmen
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow
    Bundesservice Telekommunikation  
    Die dubiose Adresse in Berlin-Treptow

    Angeblich hat das Innenministerium nichts mit dem Bundesservice Telekommunikation zu tun. Doch beide teilen sich offenbar ein Bürogebäude.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible
     
    Cloud-Orchestrierung mit Kubernetes, Openshift und Ansible

    Kaum ein Unternehmen kommt künftig ohne Cloud aus. In drei Online-Kursen der Golem Akademie erfahren Teilnehmende die Grundlagen klassischer Cloud-Themen.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital inkl. 2. Dualsense bestellbar • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /