Abo
  • Services:

Auch Handsprings Visor von fehlerhaftem DRAM betroffen

Gespeicherter Datenbestand unter bestimmten Umständen gefährdet

Nachdem bereits Palm seine Kundschaft auf ein Speicherproblem hinweisen musste, das zahlreiche mit 8 MB Speicher ausgestattete PalmPilot-Handhelds betrifft, meldet nun auch Handspring, dass einige Visor Deluxe ebenfalls davon betroffen sind. Fraglich ist nur, ob Handspring im Gegensatz zu Palm das Problem durch ein Software-Update umgehen können wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Internet bietet nun auch Handspring auf den eigenen Support-Seiten eine entsprechende Problembeschreibung:

Stellenmarkt
  1. SD Worx GmbH, Würzburg, Neuss, Lichtentanne, Dreieich, Zwickau
  2. merlin.zwo IT Solutions GmbH & Co. KG, Eningen

"In einigen seltenen Fällen kann ein 'Fatal Error' durch einen fehlerhaften Speicher-Chip verursacht werden. Eine begrenzte Reihe von Handspring-Visor-Geräten kann von einem Problem mit dem 8 MB DRAM betroffen sein, hervorgerufen durch einen fehlerhaften DRAM-Chip in den betroffenen Geräten", so Handspring. Das Problem manifestiert sich darin, dass Dateneingaben wie Telefonnummern, Aufgabenlisten, Kalender oder ähnliche beschädigt werden können, wenn der Speicherplatz des Arbeitsspeichers "vollständig oder annähernd vollständig ausgeschöpft ist."

Ähnlich wie bei Palm sind auch bei Handspring Geräte aus der Produktion zwischen Oktober 1999 und Mai 2000 von dem fehlerhaften Speicherchip betroffen, der in einigen aber nicht allen Visor Deluxe zu finden ist, die in diesem Zeitraum hergestellt wurden. Auf den US-Support-Seiten von Handspring wird angegeben, dass auch im Juni noch fehlerhafte DRAM-Bausteine verbaut worden sind, bevor man das Problem entdeckt hat. Der "kleine", preiswertere Visor ist von der ganzen Angelegenheit übrigens nicht betroffen.

Um herauszufinden, ob der eigene Visor Deluxe betroffen ist, kann sowohl die von Palm als auch die von Handspring angebotene Test-Software genutzt werden. Man darf gespannt sein, wie Handspring das Problem lösen will - denn im Gegensatz zu den Palm-Geräten dürfte hier ein Software-Patch kaum helfen, schließlich ist das PalmOS im Visor kostensparend in einem unveränderbarem ROM anstelle eines Flash-Speichers untergebracht.

Ob Handspring trotzdem ein Software-Workaround hinbekommt oder ob ein Austausch der kompletten Hardware nötig wird, muss sich also noch zeigen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 104,11€ (Bestpreis!)
  2. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  3. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32

Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen

Ab dem 25. Mai gilt europaweit ein neues Datenschutz-Gesetz, das für Unternehmen neue rechtliche Verpflichtungen schafft. Trotz der nahenden Frist sind viele IT-Firmen schlecht vorbereitet. Wir erklären, was auf Geschäftsführung und Admins zukommt.
Von Jan Weisensee

  1. 2019 Schweiz beginnt UKW-Abschaltung
  2. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  3. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
Ryzen 7 2700X im Test
AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
  2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
  3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    •  /