Stinnes steigt massiv in E-Commerce ein

Investitionen von 40 Millionen Euro

Der Logistikkonzern Stinnes investiert stark in E-Commerce. In allen vier Geschäftsfeldern des Unternehmens - Verkehr, Chemie, Werkstoffe und Sortimente - hat man insgesamt sieben größere Projekte geplant, die jetzt umgesetzt werden sollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Besonders im Bereich der Logistik will man vom Internet-Boom und dem wachsenden Versandgeschäft profitieren. Dr. Wulf H. Bernotat, Vorstandsvorsitzender der Stinnes AG, sagte: "Wir haben das Logistik-Know-how, wir verfügen über mehr als 1.200 eigene Stützpunkte rund um den Globus, und wir haben die erforderlichen IT-Strukturen, um die Warenströme, die wir bewegen, steuern und begleiten zu können."

Für die geplanten E-Commerce-Projekte wird Stinnes in diesem und im nächsten Jahr insgesamt 40 Millionen Euro aufwenden.

Im Bereich Verkehr will man dem Gesamtpaket E-Fulfillment Service Line kundenspezifische Lösungen und Serviceleistungen anbieten. Der Transport über Land, Luft oder See, der Betrieb von Lagerzentren und Serviceleistungen rund um das Produkt der Kunden, wie Auspacken, Einpacken, Verzollen etc. stehen dabei im Mittelpunkt. Die Dienstleistung umfasst auch das Management sämtlicher warenbegleitender Informationsströme, wie elektronische Frachtbriefe, Tracking & Tracing oder Bestandsinformationen in Lägern. Dazu gehören auch die Integration der Planungs- und Transaktionssysteme aller Beteiligten in den Prozessketten sowie die Beratung beim Web-Auftritt und sogar der Betrieb der IT-Infrastruktur für den Kunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Stinnes steigt massiv in E-Commerce ein 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /