Web.de übernimmt websolute new media AG

Web.de nun auch Full-Service-Internet-Dienstleister

Die Web.de AG aus Karlsruhe übernimmt die ebenfalls aus Karlsruhe kommende websolute new media AG zu 100 Prozent und baut damit die eigenen Ressourcen weiter aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Die websolute new media AG war bisher spezialisiert auf die Erstellung von hochwertigen E-Commerce- und internetbasierten Kommunikationslösungen für High-Traffic-B2C-Portale sowie Kunden aus dem B2B-Bereich. Hierzu zählen unter anderem Siemens, BASF, Sport1, Gesundheitsscout24, das Deutsche Sportfernsehen und das Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler/in für SAP ABAP (m/w/d)
    Compiricus AG, Düsseldorf
  2. IT / Organisation Anwendungsbetreuer (m/w/d)
    Schöler Fördertechnik AG, Rheinfelden
Detailsuche

Die 45 Entwickler, Kreativen und das Management der websolute new media AG sollen bereits Anfang Juli vollständig in das Team der Web.de AG am Standort Karlsruhe integriert werden.

Mit der Integration der websolute new media AG wächst die Mitarbeiterstärke der Web.de AG auf 217, davon 125 im Bereich Entwicklung und IT. Das entspricht ca. einer Versechsfachung der Ressourcen im Verlauf der letzten sechs Monate.

In Abgrenzung zu den meisten Internet-Firmen in Europa will die Web.de AG grundsätzlich in interne Entwicklungskräfte investieren, um ihre Position als führendes Unternehmen für Portal-Technologien international auszubauen.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Web.de AG will sich mit der Übernahme der websolute new media AG in die Lage versetzen, ihren technologischen Vorsprung weiter zu vergrößern, und mehr innovative Services, Kommunikations- und E-Commerce-Angebote innerhalb des Web.de-Portals zu realisieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klage
Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen

In einer Sammelklage wird Paypal vorgeworfen, Konten ohne Nennung von Gründen einzufrieren und das Geld nach 180 Tagen zu behalten.

Klage: Paypal friert Konten ein und behält Geld nach 180 Tagen
Artikel
  1. Krypto-Verbot: Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo
    Krypto-Verbot
    Panikverkäufe von Krypto-Mininggerät im Kosovo

    Schürfen von Kryptowährungen ist im Kosovo seit kurzem verboten. Mineure versuchen, ihr Equipment oft zu Schleuderpreisen loszuwerden.

  2. Malware: Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine
    Malware
    Microsoft warnt vor ungewöhnlicher Schadsoftware in Ukraine

    Die Schadsoftware soll sich als Ransomware tarnen.

  3. Großunternehmen: Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen
    Großunternehmen
    Lindner will Mindeststeuer zum 1. Januar 2023 umsetzen

    Bundesfinanzminister Christian Lindner will die Mindeststeuer für Großunternehmen in Deutschland schnell einführen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u.a. WD Blue 3D 1TB 79€, be quiet! Straight Power 11 850W 119€ u. PowerColor RX 6600 Hellhound 529€) • Alternate: Weekend-Deals • HyperX Cloud II Wireless 107,19€ • Cooler Master MH752 54,90€ • Gainward RTX 3080 12GB 1.599€ • Saturn-Hits • 3 für 2: Marvel & Star Wars [Werbung]
    •  /