Abo
  • Services:
Anzeige

Schweizer Spielemesse game 2000 wurde abgesagt

Zu geringe Ausstellerbeteiligung auf Grund zögerlicher Spielebranche

Die für November geplante erste schweizerische Spielemesse "game 2000" wurde vor wenigen Tagen auf Grund zu geringer Ausstellerbeteiligung abgesagt. Als Grund für die Absage nennt der Veranstalter die zu geringe Hersteller-Beteiligung, obwohl die Branche eigentlich ein großes Interesse an der Messe gezeigt hätte.

Anzeige

Leider abgesagt
Leider abgesagt
Die Mehrheit der Firmen, welche an der game 2000 teilnehmen wollten, sollen deren Potenzial als überdurchschnittlich eingeschätzt haben. Vor allem der für das Weihnachtsgeschäft günstige Termin vom 3. bis zum 5. November sei beim Handel auf viel Zustimmung gestoßen, erklärte Patrik Gubser von der Züricher Game Show GmbH gegenüber GNN.de.

So konnte Sony Computer Entertainment Switzerland als Hauptsponsor der Veranstaltung gewonnen werden und auch Microsoft hatte bereits Unterstützung zugesagt. Zum Stichtag vom 2. Juni 2000 hatten sich jedoch zuwenig Aussteller definitiv zur Messe angemeldet und da man keine Möglichkeit sah, "eine erfolgreiche Veranstaltung zu garantieren, welche der Vielfalt der Szene und des Marktes gerecht werden könnte", sah sich die Game Show GmbH gezwungen, die Veranstaltung abzusagen.

Liest man sich das Messeprogramm durch, so scheint die zögerliche Beteiligung der Spielehersteller etwas verwunderlich - den wiederholt von der Spielebranche nach dem CeBIT-Home-Flop geforderten Show- und Eventcharakter hätte die game 2000 erfüllen können. Schließlich verstand sie sich auch als "Publikums- und Fachmesse mit Erlebnis- und Spiellandschaft für Groß und Klein".

Patrik Gubser räumte ein, dass zumindest die direkte Konkurrenz von Sony wegen dessen besonderer Beteiligung am Messegeschehen mit der game 2000 in Bezug auf eine Teilnahme gezögert hat. Gravierender dürfte jedoch der offenbar geringe Austausch zwischen Messeleitung und Ausstellern gewesen sein.

Während bei der ebenfalls abgesagten CeBIT Home 2000 in Deutschland hauptsächlich das Konzept, das die Spielebranche unter "ferner liefen" zum unwichtigen Nebendarsteller degradierte, sowie der ungünstige Termin unmittelbar vor der Spielefachmesse ECTS in London kritisiert wurden, scheint die zögerliche Ausstellerteilnahme bei der eher positiv eingeschätzten game 2000 hauptsächlich an mangelnder Kommunikation zwischen potenziellen Ausstellern und dem Veranstalter gelegen zu haben. Ganz offensichtlich muss die Spielebranche mehr umworben werden, vor allem auch um ihr die Unsicherheit zu nehmen.

Ob die Game Show GmbH einen zweiten Anlauf starten wird, um die game zu etablieren, steht noch nicht fest. Allerdings will man mit den verschiedenen Branchengruppen und der Presse in Kontakt bleiben, um Bedarf und Interesse bei einer eventuellen Wiederaufnahme des Projektes abzuschätzen. Nun sei jedoch erst einmal eine Auszeit geplant, sagte Gubser.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. KDO Service GmbH, Oldenburg
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  4. CodeWrights GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       

  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    philipp1411 | 00:30

  2. Re: Wasserstoff ist genau wie die SPD...

    ChMu | 00:24

  3. Re: und was ist jetzt der Vorteil gegenüber...

    Shik3i | 00:22

  4. Re: Wie immer war alles nur ein "Versehen"

    Shik3i | 00:20

  5. Re: wären die drei Programmierer damit...

    Thunderbird1400 | 00:19


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel