Abo
  • Services:

RTL NewMedia beteiligt sich an youSmile.de

10 Millionen DM durch Venture-Capitalists und strategische Beteiligung

Mit insgesamt 10 Millionen DM steigen RTL NewMedia sowie die beiden Venture-Capital-Unternehmen equinet Venture Partners (equinet) und Econa bei dem führenden Geschenke-Service im Internet ein. In dem stark fragmentierten Online-Geschenke-Markt will youSmile.de eine führende Rolle spielen.

Artikel veröffentlicht am ,

YouSmile.de wird als Kooperationspartner in Kürze exklusiv den gemeinsamen Geschenke-Shop auf der RTL-Internet-Seite (www.rtl.de) betreuen. Was für youSmile.de einen unschätzbaren Vorteil darstellt, soll auch für RTL ein Gewinn sein: "Schließlich möchten wir unsere Besucher mit einem erstklassigen Angebot und Service begeistern", so Marc Schröder, Leiter Business Development bei RTL NewMedia.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hessen
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock

"Basis für unseren aktiven VC-Ansatz sind die fachlichen Fähigkeiten und die Professionalität des Start-up-Teams. Beides ist bei youSmile.de in besonderer Weise vorhanden", erläutert equinet-Vorstand Dr. Thomas Hoch.

"Dieses starke Konsortium ergänzt sich ideal und bietet uns eine hervorragende Ausgangslage für unser weiteres Wachstum", freuen sich die beiden Gründer Tim Stracke und Sven van den Bergh. Mit dem "Finanzgeschenk" wollen sie ihre Innovationsführerschaft bei Internet-Geschenkportalen sowohl technisch als auch inhaltlich weiter ausbauen. Geplant ist ein neuartiges Wunschlisten-Tool für ausgewählte Partner sowie der weitere Ausbau des Kooperationsnetzes mit führenden E-Commerce-Playern. Zudem will youSmile.de in klassische TV-Werbung investieren und ein zusätzliches B2B-Segment aufbauen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Roccat Kone Pure SE Gaming Maus 28,49€, Corsair-Lüfter)

Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /