Abo
  • Services:

Online-Banken teilweise mit langen Kontoeröffnungszeiten

Testsieger sind Advance Bank und Postbank

Der Boom zum Online-Banking ist ungebrochen - immer mehr erledigen ihre Bankgeschäfte mit einem Klick. Eine gute Online-Bank zu finden, ist aber auf Grund der Angebotsvielfalt und unterschiedlichen Konditionen nicht immer ganz einfach. Die Zeitschrift Online Today hat für ihre neue Ausgabe die Wichtigsten unter die Lupe genommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf dem Siegerpodest im Online-Today-Test stehen die Advance Bank und die Postbank. Bei beiden Banken wurde nach Kontaktaufnahme durch den Kunden das Konto innerhalb von drei Wochen freigeschaltet. Andere Online-Banken brauchten für diesen Vorgang im Durchschnitt vier Wochen. Mit den zusätzlichen 24-Stunden-Service-Hotlines bieten beide Geldinstitute ihren Kunden einen besonderen Service.

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf (bei Kiel)
  2. WIN Creating Images, Berlin

Zweiter im Test wurde mit der Netbank eine reine Internetbank. Telefonbetreuung ist hier nur in Ausnahmefällen möglich, dafür schnitt die Netbank mit nur zwölf Tagen Wartezeit bei der Kontoeröffnung von allen getesteten Banken am besten ab.

Online-Banking bietet den Vorteil, dass Bankgeschäfte rund um die Uhr erledigt werden können. Bei der Durchführung der Transaktionen durch die Bank braucht der Kunde jedoch Geduld. Trotz zügigen Einwählens in das bankinterne Netz benötigen Überweisungen oft mehrere Tage. Hinsichtlich der Schnelligkeit gibt es somit bei allen Online-Banken noch Verbesserungsbedarf.

Fazit: Alle getesteten Banken überzeugen in punkto Bedienerfreundlichkeit, können aber bei der Erledigung von Transaktionen noch wesentlich schneller werden.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

    •  /