Abo
  • Services:

Intel startet 100-Millionen- Dollar-E-Business- Initiative

Weltweite Intel Solution Center geplant

Intel hat zwei neue Initiativen vorgestellt, die Teil einer 100-Millionen-Investition sind, um E-Business-Lösungen für die Intel-Architektur zu entwickeln. Die Initiativen umfassen das Intel Server Applications Enabling Programm (SAEP) und die Eröffnung von Intel Solution Centern.

Artikel veröffentlicht am ,

Durch diese beiden Initiativen sollen OEMs (Original Equipment Manufacturer) und Web-Integratoren geprüfte E-Business-Server-Lösungen erhalten. Die meisten Anbieter von E-Business-Lösungen entwickeln nach Auskunft von Intel heute individuelle Lösungen für ihre jeweiligen Kunden.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Tappenbeck bei Wolfsburg
  2. Bosch Gruppe, Leonberg

Die Investitionen von Intel zielen darauf ab, ein breites Angebot an Server-Lösungen zu entwickeln, das helfen soll, E-Business-Lösungen auf Intel-Architektur schnell und kostengünstig zur Verfügung zu stellen.

Die neuen Intel Solution Center stellen Web-Integratoren die notwendige Hardware, Software, Test-Ausstattung und technische Unterstützung zur Verfügung, um E-Business-Lösungen zu prüfen und zu entwickeln und das zusammen mit führenden Lieferanten der Industrie.

Die so entwickelten E-Business-Modelle sollen die Grundlage für Endkunden-E-Business-Systeme bilden.

Unternehmen, die an den Intel Solution Centern teilnehmen sind EMC, Hewlett-Packard, iXL, Mercury Interactive, Microsoft, Rational und U.S. Interactive. In den USA werden die ersten Zentren in Santa Clara (Kalifornien), Chantilly (Virginia) und DuPoint (Washington) eröffnet.

"Intel will die komplexe Aufgabe der Integration mehrerer Produkte von Hardware- und Softwareanbietern für unsere Kunden vereinfachen", erläuterte Abhi Talwalkar, General Manager der Intel Server Products Division.

In Europa sind die Standorte Reading (England), Paris (Frankreich), München (Deutschland), Amsterdam (Niederlande) und Stockholm (Schweden) geplant und in Asien China und Indien.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€

Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
    Grafikkarten
    Das kann Nvidias Turing-Architektur

    Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
    Ein Bericht von Marc Sauter

    1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
    2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
    3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

      •  /