Abo
  • Services:
Anzeige

Fehlerhafter Arbeitsspeicher in Palm IIIc, IIIxe und Vx

Palm Computing warnt vor Speicherfehler in 8-MB-Palm-Handhelds

Ein Teil der von Palm Computing angebotenen und zwischen Oktober 1999 und Mai 2000 verkauften Palm-Handhelds mit 8 MB DRAM hat offenbar einen Speicherdefekt. Der Hersteller bietet jedoch einen Software-Patch, mit dem die betroffenen Palm-IIIc-, IIIxe- und Vx-Handhelds kuriert werden können.

Anzeige

Das Problem tritt laut Palm in defekten Speicherbausteinen auf, die einer der Speicherhersteller geliefert habe. Es manifestiert sich in Form von zufällig geschrieben Daten. Die defekten Bausteine sind bereits aus dem Zulieferungsprozess herausgenommen worden.

Allen Besitzern von Palm-IIIc-, Palm-Vx- und den in Deutschland nicht erhältlichen IIIxe-Modellen empfiehlt Palm, die Website www.palm.com/support/dram zu besuchen. Dort stehen ein Diagnose-Test und der Software-Patch zur Verfügung. Der einfach durchzuführende Test soll in etwa 30 Minuten dauern, der eventuell benötigte Patch ist in einer Minute installiert.

Von Palm durchgeführte Labortests hätten gezeigt, dass - ohne Verwendung des Patches - ausschließlich bei Geräten mit 8 MB DRAM, deren Speicher nahezu oder komplett ausgeschöpft ist, eine mögliche Beschädigung oder ein Verlust von Daten bei Aufgaben, Kalender- oder Adresseinträgen auftreten kann. Dieser eventuell auftretende Datenverlust kann nach der Durchführung des Patch-Programms definitiv nicht mehr erfolgen, heißt es in der aktuellen Pressemitteilung.

Ausgenommen von dem Problem sind alle Handhelds mit 2 MByte oder 4 MByte Arbeitsspeicher sowie ein Großteil der Palm IIIc und Palm Vx, die mit den dynamischen Arbeitsspeicherchips anderer Lieferanten ausgestattet sind - Palm geht von mehr als 97 Prozent Handhelds aus, bei denen das Problem nicht auftreten kann.

Für Fragen von Kunden ist, neben den bekannten Support-Möglichkeiten eine zusätzliche, kostenlose Hotline-Nummer für Deutschland eingerichtet worden: 0800/4364 251.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. KARL EUGEN FISCHER GMBH, Burgkunstadt bei Bamberg
  2. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  3. Güntner Group Europe GmbH, Fürstenfeldbruck Raum München
  4. über Hays AG, Raum Frankfurt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Automatisierung

    Hillary Clinton warnt vor den Folgen künstlicher Intelligenz

  2. Gutachten

    Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert

  3. München

    Tschüss Limux, hallo Chaos!

  4. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  5. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  6. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  7. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  8. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  9. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  10. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Das Bisschen...

    NachDenker | 08:55

  2. Re: Staatsgelder verpulfert

    Niaxa | 08:55

  3. Re: Als allererstes die Firmenwagensubvention...

    Markus08 | 08:55

  4. Re: Es lag an der Verteilung?

    chewbacca0815 | 08:55

  5. Re: Werbepause, wenn ich das schon höre.

    Clown | 08:54


  1. 07:37

  2. 07:13

  3. 07:00

  4. 18:40

  5. 17:44

  6. 17:23

  7. 17:05

  8. 17:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel