• IT-Karriere:
  • Services:

VIA setzt voll auf DDR-SDRAM - dreht Rambus den Rücken zu

Keine Unterstützung für RD-RAM mehr?

Der Chipsatz- und Prozessor-Hersteller VIA Technologies hat sich in einer Pressemitteilung erneut und eindeutig für einen kommenden DDR-SDRAM-Standard entschieden und will diesen in allen Segmenten des PC-Markts unterstützen. Bereits im April 2000 hatte VIA angekündigt, DDR-SDRAM als PC-133-SDRAM-Nachfolger zu unterstützen.

Artikel veröffentlicht am ,

VIA setzt voll auf DDR-SDRAM
VIA setzt voll auf DDR-SDRAM
Das schnelle und bisher hauptsächlich in Grafikkarten und neuen Spielekonsolen eingesetzte DDR-RAM wird laut VIA in diesem Jahr in wesentlich größeren Stückzahlen und damit zu günstigeren Konditionen zur Verfügung stehen. VIA bemustert bereits DDR-SDRAM-fähige Chipsätze für Mainboards und hofft, die Massenproduktion bis Ende des vierten Quartals starten zu können.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dresden
  2. Hays AG, Nürnberg

"VIA glaubt fest an offen zugängige Standards, die von der PC-Industrie gewünscht werden und die sowohl aus einer Kosten- und Leistungsperspektive einen Sinn ergeben", erklärte Wen Chi Chen, President und CEO von VIA. "Wir haben die Leistungs-, Kosten-, Produktions- und Verfügbarkeitsvorteile von DDR erkannt und gemeinsam mit der Speicher-Industrie unsere Pläne initiiert, um den Standard aggressiv in alle Ebenen des PC-Markts zu bringen."

Bereits auf dem "DDR SDRAM Industry Summit" in San Jose hatte ViA gemeinsam mit Advanced Memory International (AMI2), AMD, JEDEC, Hyundai, Infineon, Micron, NEC, S3 und Samsung Seminare für OEM-Hersteller abgehalten und Roadmaps veröffentlicht. Diese stehen in ViAs 'DDR Zone' im Internet zur Einsicht bereit.

Damit geht VIA weiterhin auf Konfrontationskurs mit Rambus und dessen Verbündetem Intel. Während Intel weiterhin auf Rambus konkurrierende RD-RAM-Speichertechnologie setzt, versucht VIA auf das günstigere und nicht minder schnelle DDR-RAM zu setzen.

Kommentar:
Interessant in diesem Zusammenhang ist, dass auf der oben erwähnten DDR-SDRAM-Veranstaltung in San Jose die "Überläufer" Toshiba und Hitachi fehlen, die mittlerweile Lizenz-Gebühren für die Nutzung von (DDR-)SDRAM-Technologie an Rambus zahlen. Bisher gibt es jedoch keine gerichtliche Entscheidung, ob Rambus SDRAM-Patente wirklich geltend sind. Man darf also gespannt sein, wie es in dieser Angelegenheit weitergeht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  2. FIFA 21 Standard Edition PS4 (inkl. kostenlosem PS5-Upgrade) für 55€, FIFA 21 Standard Edition...
  3. 14,99€

Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /