• IT-Karriere:
  • Services:

Intels neuer Desktop-Prozessor heißt Pentium 4

Aus Willamette wird Pentium 4

Intels neue Generation von Desktop-PC-Prozessoren, die bisher unter dem Codenamen Willamette bekannt war, heißt nun offiziell Intel "Pentium 4".

Artikel veröffentlicht am ,

ehemals Willamette
ehemals Willamette
Der neue Name Pentium 4 baut auf einem der weltweit bekanntesten Markennamen auf und verweist damit auf "die langjährige Erfahrung von Spitzenleistung im PC-Bereich", so Intel. Die Einführung des neuen Pentium-4-Prozessors ist für die zweite Jahreshälfte 2000 vorgesehen.

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. InnoGames GmbH, Hamburg

Der Willamette besitzt ein neues "hyper pipelined Design", das es mit längeren Pipelines erlauben soll, Instruktionen innerhalb des Prozessors schneller zu verarbeiten. Zudem kommt der Chip mit Streaming SIMD Extensions 2 und 144 neuen Instruktionen, die kompatibel zu den Streaming SIMD Extensions des Pentium-III-Prozessors sind, aber eine noch bessere Performance insbesondere bei der Videobeschleunigung und Verschlüsselung bringen sollen.

Einen weiteren Performance-Schub soll der schnellere Prozessorbus bringen, der beim Willamatte mit 400 MHz arbeitet, dreimal schneller als bei aktuellen 133-MHz-Systemen.

Den Chip selbst hatte Intel bereits im Februar unter anderem auf der CeBIT mit Taktfrequenzen von 1,505 GHz demonstiert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 25€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis mit Saturn, Vergleichspreis 40€
  2. 18€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Vergleichspreis 35,99€
  3. (u. a. Transformers 1-4 und Die Tribute von Panem - The Hunger Games 4K für je 12€ und Football...

Folgen Sie uns
       


Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020)

Der fast unsichtbare Rand des Q950TS hat anscheinend nicht nur Vorteile.

Rahmenloser TV von Samsung (CES 2020) Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

    •  /