Abo
  • Services:

Siemens startet Asien-Mobilfunk-Offensive

Investitionen von mehr als 1,5 Milliarden Dollar

Mit Investitionen von mehr als 1,5 Milliarden Dollar startet Siemens eine Offensive in Asien, dem größten potenziellen Markt für Lösungen im Bereich des M-Business und Mobilfunk allgemein. Dabei will Siemens mit der Erweiterung von GSM-Mobilnetzlösungen, der gemeinsamen Entwicklung des neuen mobilen Kommunikations-Standards TD-SCDMA mit der China Academy of Telecommunication Technology (CATT), neuen Handy-Geräten und einer engeren Kooperation mit Anwendungs- und Content-Anbietern seinen Marktanteil im Mobilfunk insgesamt in Asien bis 2002 auf 15 Prozent erhöhen.

Artikel veröffentlicht am ,

"Die Steigerung des Umsatzvolumens auf dem asiatischen Markt ist eines unserer Hauptziele", betonte Rudi Lamprecht, Vorstandsvorsitzender des Siemens-Bereichs Information and Communication Mobile (ICM). Die Investitionen für den Aufbau einer starken Marktposition in Asien konzentrieren sich dabei auf Marketing, Forschung und Entwicklung sowie den Aufbau von Produktionsstätten.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  2. medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH, Wedel bei Hamburg

Im asiatischen Markt verkaufte Siemens bisher rund 3,8 Millionen Handys; das entspricht einem Wachstum von rund 170 Prozent.

Derzeit benutzen etwa 170 Millionen der 3,5 Milliarden Menschen der Region Handys, davon 60 Millionen in China, was einer Verbreitungsdichte von nur 5 Prozent entspricht. Mit einem durchschnittlichen Wachstum von über 30 Prozent pro Jahr wird erwartet, dass die Zahl für 2002 auf 180 Millionen steigen wird.

Siemens konnte im vergangenen Jahr in Asien seinen Anteil am Markt für Mobilfunkgeräte verdoppeln. China ist mit einem Anteil von 30 Prozent an den weltweiten Mobilinfrastruktur-Umsätzen der bei weitem bedeutendste Markt in der Region.

"Diese Strategie wird flankiert durch engere Kooperationen und verstärkt auch über Akquisitionen, wann immer wir das erforderliche Wachstum nicht von innen heraus erreichen können", sagte Lothar Pauly, Vorstandsmitglied von Siemens ICM.

Vor kurzem erst hatte Siemens eine Vereinbarung für die Zusammenarbeit mit China Unicom, einem seiner bedeutendsten Kunden in Asien und zweitgrößter GSM-Netzwerkbetreiber in China, unterzeichnet. China Unicom plant als eines der ersten chinesischen Unternehmen den Börsengang an der New York Stock Exchange (NYSE). Ziel ist eine enge Kooperation auf den Gebieten GSM und intelligente Netzwerke sowie neuer Technologien wie WAP, GPRS und 3G.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. für 147,99€ statt 259,94€

Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Physik Maserlicht aus Diamant
  2. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  3. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

    •  /