Web.de AG startet internationale Expansion

Abkommen für Nord-, Mittel- und Südamerika

Die Web.de AG hat ihr erstes internationales Lizenzierungsabkommen für eine ihrer proprietären Technologien abgeschlossen. Eine erste Lizenz hat man für die Trust-Center- und Digitale-Unterschriften-Technologie für zwei Millionen US-Dollar an ein US-amerikanisches Unternehmen vergeben. Die Web.de-Technologie erlaubt die Ausgabe und Verwaltung von digitalen Unterschriften.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der Lizenz hat das nicht namentlich genannte US-Unternehmen das Recht erworben, die Web.de-Technologie, begrenzt auf den Bereich Internet-Telefonie für Nord-, Mittel- und Südamerika, einzusetzen. Die Web.de AG beabsichtigt, künftig weitere ihrer Technologien weltweit zu vermarkten.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) für die Gruppe Digitale Transformation
    üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
  2. M365 Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
Detailsuche

Dieses Abkommen sieht Web.de AG als Start einer Strategie der Kommerzialisierung von Technologie. Während sich das Angebot des Internet-Portals Web.de auf den deutschen Markt konzentriert, hat die Web.de AG Pläne, weltweit zu expandieren und sieht dieses Abkommen als einen wichtigen Schritt in diese Richtung.

Im Gegensatz zu den meisten europäischen Internet-Unternehmen entwickelt die Web.de AG fast ihre gesamte Portal-Software sowie die meisten Dienste selbst. So soll das aktuelle Lizenzabkommen den Ansatz des Web.de-Teams unterstreichen, zusätzlich zu den schon vorhandenen, regelmäßig neue Umsatzquellen mit hohem Gewinn-Potenzial zu erschließen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Musterfeststellungsklage
Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
Artikel
  1. Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
    Open Source
    "Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

    Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

  2. Raumfahrt: US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten
    Raumfahrt
    US-Weltraumstreitkräfte starten zwei Spionagesatelliten

    Was können denn andere Satelliten im geostationären Orbit? Fliegen wir hin und schauen nach.

  3. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /