Abo
  • Services:

Sun stellt 'Dot-com'-Modell-Klassenzimmer vor

Sun präsentiert vernetztes, wartungsarmes Klassenzimmer des 21. Jahrhunderts

Sun Microsystems hat auf der National Education Computer Conference (NECC) vor US-Lehrkräften den "dot-com classroom" im Rahmen des Sun Education Programms gezeigt. Das Modell-Klassenzimmer besteht aus Suns neuesten Sun Ray 100 und Sun Ray 150 Terminals bzw. "Enterprise Appliances" und soll demonstrieren, was Sun unter dem Motto "Zugriff auf Informationen - zu jeder Zeit, an jedem Ort, für jeden" versteht.

Artikel veröffentlicht am ,

Dabei sollen die neuen Rechner der Sun-Ray-Serie erschwinglich, benutzerfreundlich und mit allem benötigten Komponenten ausgestattet sein. Nach dem Thin-Client-Prinzip befinden sich alle zu benutzenden Applikationen auf einem zentralen Rechner, auf den sich somit alle Administrations- und Installationsaufgaben beschränken. Gerade im Schuleinsatz soll das Lehrer entlasten, die sich nicht mit technischen Problemen herumschlagen wollen oder können. Gleiches gilt für Unternehmen, die keine Zeit oder kein Geld für aufwendige EDV-Administration haben.

Stellenmarkt
  1. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Die Sun-Ray-Rechner sind im Grunde "nichts weiter" als Multimedia-taugliche Netzwerk-Computer, neudeutsch Information-Appliance oder Thin Client getauft. Sie kommen mit integriertem 15-Zoll-Flachbildschirm (Sun Ray 150) bzw. 17-Zoll-Monitor (Sun Ray 100), 10/100 MBit Ethernet-, USB-, Video- und SmartCard-Schnittstellen jedoch ohne eigene Festplatte. Sie können mit Solaris-, Windows-NT-Servern oder sonstigen im Netz befindlichen Webservern eingesetzt werden und sind Java-fähig. An das Sun Ray 150 Terminal kann zudem ein Beamer angeschlossen werden.

Dinesh Bahal, Sun Microsystems Director of Academic and Technology Programs, sieht in der Sun Ray Enterprise Appliance Technology eine reale Chance, die digitale Kluft zwischen Arm und Reich schließen zu können. Damit genügend Anwendungen für Ausbildungszwecke enstehen, unterstützt Sun im Rahmen des "Education Service Provider" Programms spezielle Produkte und Dienste, die es Drittherstellern ermöglichen sollen, Web-basierte Lern-Inhalte und Anwendungen für Ausbildungsstätten zu produzieren.

Mehr Informationen über Suns Engagement im Bildungsbereich und die Sun Ray Enterprise bzw. Information Appliances finden sich auf Suns Website.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert

Amazons Basics-Reihe beinhaltet eine Reihe von PC-Peripheriegeräten. Wir haben uns alles nötige bestellt und überprüft, ob sich ein Kauf der Produkte lohnt.

Amazon Basics PC-Peripherie ausprobiert Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
    Swobbee
    Der Wechselakku kommt wieder

    Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
    Eine Analyse von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
    2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
    3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

      •  /