Abo
  • Services:

Gescheitert: Computec Media stoppt US-Geschäft

Unternehmen will sich auf ertragreiche Aktivitäten in Europa konzentrieren

Die Computec Media AG hat sich entschlossen, ihre verlustreichen US-Publikationen zu stoppen. Computec Media war im vergangenen Jahr in den USA gestartet und hatte seitdem hohe Verluste zu verbuchen, die nachhaltig den Unternehmenswert und Aktienkurs negativ beeinflussten.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit dem Start der US-Publikationen im November 1999 konnten sich die Anzeigenerlöse, die für das US-Geschäft die wichtigste Erlösquelle darstellen, nicht wie geplant entwickeln. Dies sei insbesondere auf die stark reduzierten Werbebudgets der US-Softwarehersteller zurückzuführen. Im Vergleich zum Vorjahr, in dem die Anzeigenvolumina in US-Publikationen erheblich - teilweise um 100 Prozent und mehr - über dem europäischen Niveau lagen, sanken diese im laufenden Jahr, so Computec Media, deutlich ab.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Computec Media hat sich nun gegen eine Weiterführung der Magazine in den USA entschieden, da die Abweichung zu den angestrebten Umsatzzahlen erheblich war und ein positiver Trend ausblieb. Die erforderlichen zusätzlichen Investitionen in zweistelliger Millionenhöhe (US-Dollar) hätten darüber hinaus zu einem nicht vertretbaren Risiko-Chance-Verhältnis geführt. Schließlich wäre ohne einen zusätzlich eingesetzten Marketing-Etat eine stabile Auflagenentwicklung und damit die Aussicht auf ausreichende Anzeigenerlöse unwahrscheinlich gewesen.

Im Zuge der nun anstehenden Maßnahmen soll die US-Tochtergesellschaft die Publikationen einstellen, ihre Mitarbeiterzahl deutlich reduzieren und zukünftig ausschließlich redaktionelle Inhalte für die europäischen Gesellschaften produzieren. Die Restrukturierungen sollen innerhalb der kommenden drei Monate abgeschlossen sein. Mit dem Abschluss des 3. Quartals 1999/2000 will die Computec Media AG das US-Geschäft bereinigen. In diesem sollen sich auch letztmalig Verluste aus dem operativen Geschäft, dem Wertberichtigungsbedarf und den Rückstellungen für Restrukturierungsmaßnahmen widerspiegeln.

Der Wertberichtigungsbedarf und die Restrukturierungskosten werden kumuliert im 3. Quartal 1999/2000 zu einem prognostizierten Gesamtergebnis im Konzern von voraussichtlich -33 Millionen DM führen. Darin ist ein außerordentliches Ergebnis in Höhe von 18 Millionen DM enthalten, das sich aus dem Ertrag der Veräußerung der Online-Spiele-Aktivitäten an Gameplay Plc. von rund 23 Millionen DM und dem US-Restrukturierungsaufwand von etwa 5 Millionen DM zusammensetzt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Show (2018) - Test

Wir haben den neuen Echo Show getestet. Der smarte Lautsprecher mit Display profitiert enorm von dem größeren Touchscreen - im Vergleich zum Vorgängermodell. Die Bereitstellung von Browsern erweitert den Funktionsumfang des smarten Displays.

Amazons Echo Show (2018) - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /